26.02.2016
FLUG REVUE

Europäisches SatellitennavigationssystemZusätzlicher Soyuz-Start mit zwei Galileo-Satelliten im Mai

Die Europäische Kommission gibt bei Galileo Gas: Im Mai soll außerplanmäßig eine Soyuz-Rakete zwei Satelliten in den Orbit bringen.

Galileo GPS Satellitenkonstellation

Das europäische Satellitennavigationssystem wird durch zwei Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino gesteuert (Foto: DLR).  

 

Im Mai werden vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana zwei weitere Galileo-Satelliten an Bord einer Soyuz starten. Das teilten der Raketenbetreiber und -vermarkter Arianespace sowie die europäische Raumfahrtagentur ESA mit.

Ursprünglich war für 2016 nur der Start einer Ariane 5 mit vier Satelliten im letzten Quartal des Jahres geplant. Durch den zusätzlichen Start im Mai soll die Satellitenkonstellation bis Ende des Jahres auf 18 steigen.

Einer der Satelliten, die im Mai starten sollen, befindet sich nach Angaben der ESA bereits im Technischen Zentrum der europäischen Raumfahrtagentur in den Niederlanden. Dort seien bereits alle Tests im Vorfeld des Starts durchgeführt worden. Der zweite Satellit soll in Kürze folgen.

Bislang sind zwölf Galileo-Satelliten im Orbit

Die Satelliten-Plattform wird vom Bremer Satellitenbauer OHB hergestellt, die Navigationsnutzlast kommt von Surrey Satellite Technology in Großbritannien.

Das europäische Satellitennavigationssystem Galileo soll am Ende aus 30 Satelliten bestehen, davon sind bisher zwölf im Orbit. Im vergangenen Jahr wurden sechs Galileo-Satelliten ins All gebracht, zuletzt im Dezember.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Deutscher ESA-Astronaut Alexander Gerst träumt von Flug zum Mond

25.11.2016 - Seit einem halben Jahr trainiert der ESA-Astronaut für seinen zweiten Flug zur ISS 2018. Und er denkt schon weiter. … weiter

75. Starterfolg in Serie Ariane 5 ES bringt vier Galileo-Satelliten ins All

17.11.2016 - Erstmals beförderte eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in den Orbit. Damit besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 18 Satelliten. … weiter

Asteroid Impact Mission der ESA Nächste Phase der Asteroidenabwehr-Mission

09.11.2016 - Lassen sich Asteroiden, die auf Kollisionskurs mit der Erde sind, ablenken? Diese Frage soll die Asteroid Impact Mission beantworten. Die endgültige Entscheidung über die Umsetzung steht zwar noch … weiter

Europäisch-russische Marsmission ExoMars Schiaparelli ist abgestürzt

24.10.2016 - Das Landemodul der ExoMars-Mission ist offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf der Marsoberfläche aufgetroffen. Darauf deuten Fotos des amerikanischen Mars Reconaissance Orbiter hin. … weiter

Europäisch-russische ExoMars-Mission Was ist mit Schiaparelli passiert?

20.10.2016 - Bei der Mars-Landung des Landemoduls Schiaparelli der ExoMars-Mission hat es Probleme gegeben. Noch ist unklar, ob der Lander heil auf der Oberfläche des Roten Planeten angekommen ist. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App