10.08.2011
FLUG REVUE

Zwei neue Satelliten in Kourou

Im Abstand von nur wenigen Tagen landeten Transportflugzeuge des Typs Antonow An-124 auf dem Flughafen Cayenne-Rochambeau in Französisch Guayana und brachten die Nutzlasten für die nächste Ariane-Mission VA 204: die Telekommunikationssatelliten Arabsat-5C und SES-2.

Der Start der beiden Telekommunikationssatelliten ist an Bord der fünften Trägerrakete Ariane 5 dieses Jahres für den 9. September vorgesehen. Arabsat-5C wurde gemeinsam von EADS Astrium (Plattform Eurostar E3000) und Thales Alenia Space gebaut, wobei letzteres Unternehmen die Kommunikationsnutzlast zulieferte. Diese besteht aus 26 aktiven C-Band- und zwölf Ka-Band-Transpondern, mittels derer der Satellit von der geplanten Position über 20 Grad Ost den Nahen und Mittleren Osten mit Telekommunikationsdienstleistungen versorgen wird. Arabsat-5C ist bereits der achte Satellit, den Arianespace für die Arab Satellite Communications Organization auf eine geostationäre Übergangsbahn befördert.

Der 3152 kg schwere SES-2 wurde von der US-amerikanischen Orbital Sciences Corporation für SES World Skies gebaut und basiert auf dem Satellitenbus STAR 2.4. Neben den 24 aktiven C-Band- und 24 Ku-Band-Transpondern trägt der Satellit auch noch die Sensornutzlast CHIRP (Commercially Hosted InfraRed Payload) für die US Air Force.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App