03.12.2010
FLUG REVUE

Zweites Leben für die X-34?

Zwei unbemannte Experimentalflugkörper X-34, einst gebaut von der Orbital Sciences Corp. als Demonstratoren für ein Technologieentwicklungsprogramm neuer Raketenantriebe der NASA, sind kürzlich vom Dryden Flight Research Center zum Mojave Air and Spaceport überführt worden.

Die X-34 werden vorübergehend in einem Hangar der National Test Pilot School untergebracht, wo sie im Auftrag des Ames Research Centers der NASA Inspektionen seitens der Orbital-Experten unterzogen werden sollen. Ziel der Überprüfungen ist festzustellen, ob die Flugkörper wieder flugfähig gemacht werden können.

Das NASA-Testprogramm war 2001 aus technischen und finanziellen Gründen abgebrochen und ein Jahr später an die US Air Force überwiesen worden, und danach waren beide Auftriebskörper zusammen mit Teilen eines dritten an verschiedenen Orten eingelagert. Zwischenzeitlich hatte man sogar schon darüber nachgedacht, sie an das Museum der Edwards Air Force Base zu übergeben. Eine X-34 war dreimal unter dem Trägerflugzeug L-1011 von Orbital Sciences in der Luft, doch ist es nicht mehr zu Alleinflügen gekommen.

Nunmehr könnten sie, nach Feststellung der Flugtauglichkeit, doch noch als Testgleiter zur Erprobung von Rückkehrtechnologien für wiederverwendbare Raumflugkörper eingesetzt werden. Dafür sollen sie möglicherweise von der L-1011, aber auch vom Trägerflugzeug WhiteKnightTwo von Scaled Composites aus gestartet werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App