20.11.2012
FLUG REVUE

Zweites Leben für GOCE

Der ESA-Gravitationsmess-Satellit GOCE, der bereits die genaueste Darstellung des Schwerefeldes der Erde geliefert hat, wurde nun auf eine niedrigere Flugbahn gesteuert, um noch präzisere Daten zu ermitteln.

GOCE (Gravity field and steady-state Ocean Circulation Explorer) umkreist die Erde bereits seit 2009. Wegen der geringen Sonnanaktivität in dieser Zeit hat der Satellit weniger Treibstoff verbraucht als geplant, so dass die ESA nunmehr seine Missionszeit verlängert hat. Zudem wird er von der bisherigen Bahnhöhe in 255 Kilometern Höhe auf 235 Kilometer abgesenkt, damit die Messungen künftig noch exakter werden.

Die endgültige Bahn soll im Februar 2013 erreicht werden, doch gehen die Messungen unverändert weiter. Obwohl in dieser geringen Höhe über der Erdoberfläche bereits dünne Atmosphärenschichten bremsen, kann GOCE seine Bahn immer wieder mit dem an Bord befindlichen Ionenstrahltriebwerk korrigieren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäisch-russische Marsmission Zweiter Teil von ExoMars wird auf 2020 verschoben

02.05.2016 - Der Start einer Landeplattform und eines Rovers im Rahmen von ExoMars wird um wegen Verzögerungen im Programm um zwei Jahre verschoben. … weiter

Erdbeobachtungssatellit Sentinel-1B Zweites Radar-Auge im All

26.04.2016 - Zusammen mit Sentinel-1A wird der am Montag gestartete Umweltsatellit Landmassen und Ozeane überwachen. Mit Sentinel-1B werden die Radarkapazitäten des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus … weiter

Weg zum Mars Europäisch-russische Mission ExoMars

26.04.2016 - Seit Anfang der 2000er Jahre laufen die Planungen für ExoMars. Im März ist nun endlich der erste Teil der ursprünglich rein europäischen Marsmission gestartet – mit russischer Unterstützung. … weiter

Europäisch-russische Mars-Mission Erstes Signal von ExoMars empfangen

15.03.2016 - Knapp zwölf Stunden nach dem Start an Bord einer russischen Proton-Rakete kam am Montagabend das erste Signal des Trace Gas Orbiter und des Landemoduls Schiaparelli im Kontrollzentrum in Darmstadt an. … weiter

Europäisch-russische Mars-Mission ExoMars 2016 an Bord einer Proton-Rakete gestartet

14.03.2016 - Vom kasachischen Baikonur ist am Montagvormittag eine russische Proton-M abgehoben. Sie bringt den Trace Gas Orbiter und das Landemodul Schiaparelli der ExoMars-Mission ins All. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2016

FLUG REVUE
05/2016
11.04.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Eurofighter-Ausbildung
- Roll-out Embraer E190-E2
- Singapore Airshow 2016
- Flugtestprogramm Chengdu J-20
- Airbus Helicopters HForce
- 3D-Druck Metallbauteile
- Dream Chaser

aerokurier iPad-App