Zweites Leben für GOCE

Der ESA-Gravitationsmess-Satellit GOCE, der bereits die genaueste Darstellung des Schwerefeldes der Erde geliefert hat, wurde nun auf eine niedrigere Flugbahn gesteuert, um noch präzisere Daten zu ermitteln.


Zweites Leben für GOCE 1 Bilder

GOCE (Gravity field and steady-state Ocean Circulation Explorer) umkreist die Erde bereits seit 2009. Wegen der geringen Sonnanaktivität in dieser Zeit hat der Satellit weniger Treibstoff verbraucht als geplant, so dass die ESA nunmehr seine Missionszeit verlängert hat. Zudem wird er von der bisherigen Bahnhöhe in 255 Kilometern Höhe auf 235 Kilometer abgesenkt, damit die Messungen künftig noch exakter werden.

Die endgültige Bahn soll im Februar 2013 erreicht werden, doch gehen die Messungen unverändert weiter. Obwohl in dieser geringen Höhe über der Erdoberfläche bereits dünne Atmosphärenschichten bremsen, kann GOCE seine Bahn immer wieder mit dem an Bord befindlichen Ionenstrahltriebwerk korrigieren.

Mehr Infos zu:
esa

Mehr zum Thema:
Raumfahrt

flugrevue.de/Matthias Gründer



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
Auftrag der ESA Airbus entwickelt Service-Modul für US-Raumkapsel Orion

17.11.2014 - Airbus Defence and Space hat mit der ESA den Industrievertrag für die Entwicklung und den Bau des Service-Moduls für die bemannte amerikanische Raumkapsel Orion unterzeichnet. Der Vertrag hat ein … weiter

Kometenmission Rosetta Lander Philae fällt in den Ruhezustand

15.11.2014 - Nach dem Verbrauch des Batteriestroms und ohne genügend Einstrahlung auf die Solarzellen ging der Lander Philae am Samstag um 1:36 Uhr in den Schlafmodus. Er hatte etwa 56 Stunden durchgehalten und … weiter

Rosetta-Mission Lander Philae sprang über den Kometen

13.11.2014 - Nach Auswertung der Daten hat das ESA-Landerkontrollzentrum nun einen besseren Einblick in die Landung von Philae auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko. … weiter

Rosetta-Mission der ESA Philae liefert erstes Bild von der Kometenoberfläche

13.11.2014 - Nach den unklaren Signalen gestern Abend hat der Lander nun ein erstes Bild von der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko gesendet. … weiter

Kometenmission Rosetta Philae landet auf Churyumov-Gerasimenko

12.11.2014 - Um 17:09 MEZ kam die Bestätigung, dass Philae die Landung auf „Tschuri“ gelungen ist. Allerdings tauchten anschließend Zweifel auf, ob das Gerät wirklich stabil auf dem Kometen steht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 12-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 12/2014

FLUG REVUE
12/2014
10.11.2014

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US Navy Top Gun
- jetBlue Airways
- Sikorsky - S-97
- CSeries fliegt wieder
- Bundeswehr-Mängel
- Helm-Displays
- Airlines & Hygiene
- EXTRA Raumfahrt

aerokurier iPad-App