Zweites Leben für GOCE

Der ESA-Gravitationsmess-Satellit GOCE, der bereits die genaueste Darstellung des Schwerefeldes der Erde geliefert hat, wurde nun auf eine niedrigere Flugbahn gesteuert, um noch präzisere Daten zu ermitteln.


Zweites Leben für GOCE 1 Bilder

GOCE (Gravity field and steady-state Ocean Circulation Explorer) umkreist die Erde bereits seit 2009. Wegen der geringen Sonnanaktivität in dieser Zeit hat der Satellit weniger Treibstoff verbraucht als geplant, so dass die ESA nunmehr seine Missionszeit verlängert hat. Zudem wird er von der bisherigen Bahnhöhe in 255 Kilometern Höhe auf 235 Kilometer abgesenkt, damit die Messungen künftig noch exakter werden.

Die endgültige Bahn soll im Februar 2013 erreicht werden, doch gehen die Messungen unverändert weiter. Obwohl in dieser geringen Höhe über der Erdoberfläche bereits dünne Atmosphärenschichten bremsen, kann GOCE seine Bahn immer wieder mit dem an Bord befindlichen Ionenstrahltriebwerk korrigieren.

Mehr Infos zu:
esa

Mehr zum Thema:
Raumfahrt

flugrevue.de/Matthias Gründer



Diesen Artikel kommentieren 

Weitere interessante Inhalte
ESA-Raumsonde Rosetta Gesucht: Ein Name für den „Landeplatz J“

17.10.2014 - Als noch zehn mögliche Landestellen für die erste Landung überhaupt auf einem Kometen im Rennen waren, reichten schlichtweg die ersten zehn Buchstaben des Alphabets. Nun steht allerdings fest, wo der … weiter

ESA-Kometensonde Rosetta Landeplatz für Lander Philae bestätigt

16.10.2014 - Nun steht es fest: Nach weiteren detaillierten Untersuchungen ist der im September ausgewählte Landeplatz J auf dem Kometen Tschurjumov-Gerassimenko bestätigt worden. Das Team im Lander-Kontrollraum … weiter

Selbstporträt mit Komet ESA-Raumsonde Rosetta schickt Selfie zur Erde

15.10.2014 - Der Comet Infrared and Visible Analyser (CIVA) an Bord des Kometenlanders Philae machte ein Selbstporträt, das einen Teil vom Satellitenbus, eine der beiden Solarzellenflächen und darüber den Komete … weiter

Erdbeobachtung ESA-Satellit Sentinel-1A an das Missionsmanagement übergeben

08.10.2014 - Der im vergangenen April gestartete ESA-Erdbeobachtungssatellit Sentinel-1A ist inzwischen voll betriebsfähig. … weiter

ESA-Marslander Vier wahrscheinliche Landeplätze für ExoMars 2018

06.10.2014 - Für die ExoMars-Mission 2018 werden derzeit vier mögliche Landestellen in Erwägung gezogen. Der Rover wird auf der Marsoberfläche nach Spuren von früherem oder gegenwärtigem Leben suchen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 11-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 11/2014

FLUG REVUE
11/2014
13.10.2014

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A320neo fliegt
- Extra Aerospace in Germany
- Hercules C-130J
- Cessna Citation X+
- KLM im Umbruch
- Air14 in Payerne
- ESA-Sonde Rosetta
- Interview Air Service Berlin

aerokurier iPad-App