20.11.2012
FLUG REVUE

Zweites Leben für GOCE

Der ESA-Gravitationsmess-Satellit GOCE, der bereits die genaueste Darstellung des Schwerefeldes der Erde geliefert hat, wurde nun auf eine niedrigere Flugbahn gesteuert, um noch präzisere Daten zu ermitteln.

GOCE (Gravity field and steady-state Ocean Circulation Explorer) umkreist die Erde bereits seit 2009. Wegen der geringen Sonnanaktivität in dieser Zeit hat der Satellit weniger Treibstoff verbraucht als geplant, so dass die ESA nunmehr seine Missionszeit verlängert hat. Zudem wird er von der bisherigen Bahnhöhe in 255 Kilometern Höhe auf 235 Kilometer abgesenkt, damit die Messungen künftig noch exakter werden.

Die endgültige Bahn soll im Februar 2013 erreicht werden, doch gehen die Messungen unverändert weiter. Obwohl in dieser geringen Höhe über der Erdoberfläche bereits dünne Atmosphärenschichten bremsen, kann GOCE seine Bahn immer wieder mit dem an Bord befindlichen Ionenstrahltriebwerk korrigieren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
ESA-Raumsonde Asteroid Impact Mission

01.02.2016 - Einen „Big Bang“ wird die ESA-Raumsonde AIM wohl nicht beobachten, einen „Bang“ aber allemal. Daraus wollen Wissenschaftler errechnen, ob man Asteroiden ablenken kann. … weiter

ExoMars, Galileo und Co. ESA-Chef Wörner gibt Ausblick auf 2016

15.01.2016 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat bei ihrer Jahrespressekonferenz in Paris ihr Programm für dieses Jahr vorgestellt. Mit der Vision eines "Moon Village" blickt Generaldirektor Jan Wörner aber … weiter

Entdeckung von Rosetta Wassereis auf der Oberfläche von Komet "Tschuri"

14.01.2016 - Forscher haben mithilfe des Instruments VIRTIS der Rosetta-Sonde auf der Oberfläche des Kometen Churyumov-Gerasimenko Wassereis nachgewiesen. … weiter

ExoMars-Mission von ESA und Roskosmos Schiaparelli wird in Baikonur ausgepackt

06.01.2016 - Die Vorbereitungen für die ExoMars-Mission schreiten voran. Der stationäre Lander Schiaparelli und der Trace Gas Orbiter werden für den Start im März vorbereitet. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Zwei weitere Galileo-Satelliten im Orbit

17.12.2015 - Zuwachs für Galileo: am Donnerstag sind zwei neue Satelliten für das europäische Satellitennavigationssystem an Bord einer russischen Soyuz-Rakete ins All gestartet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2016

FLUG REVUE
02/2016
11.01.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 737 MAX Roll-Out
- Tornados im Syrien-Einsatz
- Projekt Hy4
- A400M Produktion
- Einstein und der Urknall

aerokurier iPad-App