02.12.2008
FLUG REVUE

2.12.2008 - Flugschreiber geborgenA320-Unfall: Flugdatenschreiber geborgen

2. Dezember 2008 - Taucher der französischen Gendarmerie haben im Mittelmeer vor Perpignan nach dem Cockpit Voice Recorder (CVR) auch den digitalen Flugdatenschreiber des abgestürzten Airbus A320 von XL Airways gefunden und geborgen, von dessen Auswertung sich die Unfallermittler wertvolle Hinweise auf eine mögliche Absturzursache erhoffen.

Nach französischen Medienberichten sind allerdings beide Aufzeichnungsgeräte schwer beschädigt. Das Wrack des am 27. November beim Anflug auf Perpignan verunglückten Flugzeugs liegt in rund 35 Meter Tiefe. Bislang sind drei Leichen geborgen worden. Weitere vier Insassen werden noch vermisst.
Die 2005 gebaute A320 mit dem Kennzeichen D-AXLA befand sich auf einem Abnahmeflug, da sie nach Ende der Leasingzeit von XL Airways wieder an ihre Besitzerin, die Air New Zealand-Tochter Freedom Air, zurückgegeben werden sollte. Neben den beiden deutschen Piloten von XL Airways waren bei dem Flug auch fünf neuseeländische Ingenieure beziehungsweise Piloten an Bord.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Frankreich, Großbritannien und Spanien Servicevertrag für A400M unterzeichnet

07.12.2016 - Airbus Defence and Space hat einen langfristigen GUnterstützungsvertrag für den neuen A400M-Transporter mit Großbritannien, Frankreich und Spanien unterzeichnet. … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

07.12.2016 - Airbus hat 200 A380 ausgeliefert. Die jüngste Übernahme ging, wenig überraschend, an Emirates. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App