28.11.2008
FLUG REVUE

28.11.2008 - XL AbsturzAirbus A320 stürzt bei Probeflug ins Mittelmeer

28. November 2008 - Ein deutsch registrierter Airbus A320-232 ist gestern Nachmittag bei einem, laut Airbus, örtlichen, technischen Flug vom Flughafen Perpignan aus, ins Mittelmeer gestürzt.

An Bord waren zwei deutsche Piloten und fünf neuseeländische Techniker bzw. Piloten. Die Such- und Bergungsaktion dauert an. Das Wrack liegt in etwa 30 Metern Tiefe, sieben Kilometer vor der Küste. Es wird befürchtet, dass alle Insassen ums Leben gekommen sind.

Das Flugzeug gehörte der neuseeländischen Air New Zealand-Tochter Freedom Air, war aber in den letzten beiden Jahren an die deutsche XL Airways Germany verleast und deshalb als D-AXLA registriert. Zum planmäßigen Ende des Leasingvertrages wurde das Flugzeug, nach Angaben von XL Airways Germany, jetzt turnusmäßig in Perpignan gewartet und wieder dem Design von Air New Zealand angepasst. Der zweistündige Übergabeflug am gestrigen Nachmittag diente der technischen Abnahme durch den Eigentümer.

Nach Airbus-Angaben war das mit IAE V2500-Triebwerken ausgerüstete Flugzeug mit der Werknummer MSN2500 im Juli 2005 ausgeliefert worden. Es hatte 7000 Flugstunden und 2800 Flugzyklen absolviert. Es sollte mit der Registrierung ZK-OJL an die Neuseeländer zurückgegeben werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Im Airbus A380 nach Mekka Emirates: "Haj"-Sonderflüge mit Pilgern

23.08.2017 - Mit 45 Sonderflügen aus Dubai nach Dschidda und 12 Sonderflügen nach Medina stellt sich Emirates auf die gegenwärtig laufende Pilgersaison "Haj" ein. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

21.08.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Vorfeld-Unfall am Frankfurter Flughafen Leere Lufthansa-A380 kollidiert mit Catering-Truck

21.08.2017 - Kurz nach seiner Ankunft aus Shanghai ist ein leerer Lufthansa-Airbus A380 am Sonntagabend auf dem Frankfurter Flughafen mit einem Transporter für Bordverpflegung zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde … weiter

Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot