28.11.2008
FLUG REVUE

28.11.2008 - XL AbsturzAirbus A320 stürzt bei Probeflug ins Mittelmeer

28. November 2008 - Ein deutsch registrierter Airbus A320-232 ist gestern Nachmittag bei einem, laut Airbus, örtlichen, technischen Flug vom Flughafen Perpignan aus, ins Mittelmeer gestürzt.

An Bord waren zwei deutsche Piloten und fünf neuseeländische Techniker bzw. Piloten. Die Such- und Bergungsaktion dauert an. Das Wrack liegt in etwa 30 Metern Tiefe, sieben Kilometer vor der Küste. Es wird befürchtet, dass alle Insassen ums Leben gekommen sind.

Das Flugzeug gehörte der neuseeländischen Air New Zealand-Tochter Freedom Air, war aber in den letzten beiden Jahren an die deutsche XL Airways Germany verleast und deshalb als D-AXLA registriert. Zum planmäßigen Ende des Leasingvertrages wurde das Flugzeug, nach Angaben von XL Airways Germany, jetzt turnusmäßig in Perpignan gewartet und wieder dem Design von Air New Zealand angepasst. Der zweistündige Übergabeflug am gestrigen Nachmittag diente der technischen Abnahme durch den Eigentümer.

Nach Airbus-Angaben war das mit IAE V2500-Triebwerken ausgerüstete Flugzeug mit der Werknummer MSN2500 im Juli 2005 ausgeliefert worden. Es hatte 7000 Flugstunden und 2800 Flugzyklen absolviert. Es sollte mit der Registrierung ZK-OJL an die Neuseeländer zurückgegeben werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

Premium Aerotec Erste Rumpfschalen für A321neo ACF an Airbus ausgeliefert

23.06.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec entwickelt und fertigt Rumpfschalen für die A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration. Die Änderungen ermöglichen mehr Kapazität ohne eine Verlängerung des … weiter

Paris Air Show 2017 Airbus und Boeing verkaufen fast 900 Flugzeuge

22.06.2017 - Es ist ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Luftfahrtgiganten. Auf der Internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget hatte Boeing nach der Ankündigung der 737 MAX 10 die Nase vorn. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Paris Air Show 2017 Flugprogramm am Donnerstag

22.06.2017 - Wie in den vergangenen Tagen zeigen auch am Donnerstag Airliner, Kampfjets und Hubschrauber ihre Fähigkeiten auf der Luftfahrtausstellung in Paris. Hier gibt es das vollständige Flugshow-Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App