27.03.2008
FLUG REVUE

27.3.2008 - Airbus Divestment-ProblemeAirbus-Werksverkauf: OHB/MT Aerospace steigt aus

27. März 2008 - Airbus hat heute offiziell bestätigt, dass die Gespräche mit OHB/MT Aerospace über den Verkauf der Werke in Nordenham, Varel sowie den EADS-Standort Augsburg abgebrochen wurden.

Es habe sich keine "industriell und finanziell tragfähige Lösung" finden lassen, so das Unternehmen. Marco Fuchs, CEO von OHB bedauerte den Abbruch, betonte aber, dass es verantwortungslos wäre, "ein Engagement einzugehen, das nachhaltig keine ausreichenden wirtschaftlichen Perspektiven bietet."

Nun muss Airbus nach Alternativen suchen, was angesichts des Dollakurses von 1,60 pro Euro und der nervösen Finanzmärkte nicht einfach wird. Trotzdem gibt es laut Airbus-Chef Tom Enders kein zurück. Die Werksverkäufe sind Teil einer langfristigen Strategie. "Unser Zeitplan wird vom A350-Plan getrieben", so Enders. Deshalb gehen die Gespräche über die Teilveräußerung in Filton (Großbritannien) und Partnerlösungen für Meaulte/SaintNazaire-Ville (Frankreich) unvermindert weiter.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App