05.02.2016
FLUG REVUE

Deutscher Investor132 Millionen Euro für Air Baltic

Die lettische Regierung und der deutsche Investor Ralf-Dieter Montag-Girmes haben am Donnerstag einen Vertrag über 132 Millionen Euro unterschrieben, die in die lettische Airline Air Baltic investiert werden.

air baltic.com Rumpfaufschrift 2016

Air Baltic hat eine Finanzspritze eines deutschen Investors erhalten (Foto: Air Baltic).  

 

Die finanzielle Unterstützung soll der Modernisierung der Flotte sowie dem Business Plan Horizon 2021 zugutekommen, heißt es. "Hohe Leasing-Kosten entfallen damit, zudem erhöht sich der Komfort für Passagiere. Die Anbindung Lettlands wird weiter verbessert, das Wirtschaftswachstum gefördert und neue Arbeitsplätze geschaffen,“ so Kaspars Ozoliņš, Staatssekretär im Ministerium für Verkehr.
 
Im November 2015 hatte das lettische Ministerium Plänen zugestimmt, wonach Anteile von Air Baltic in Höhe von 52 Millionen Euro an den deutschen Investor Ralf-Dieter Montag-Girmes zu verkaufen und selbst weitere 80 Millionen Euro in die Airline zu investieren sind. Das Abkommen sieht vor, dass sich Montag-Girmes mit 20 Prozent an Air Baltic beteiligt. Der übrige Anteil von 80 Prozent gehört der lettischen Regierung.

Die Investitionen und die Erhöhung des Eigenkapitals von Air Baltic wurden vom lettischen Parlament am 3. Dezember 2015 beschlossen. Das Parlament stimmte dem Abkommen unter der Bedingung zu, dass es Air Baltic sowie deren Tochtergesellschaften untersagt ist, Material der Rüstungsindustrie oder daran angegliederten Unternehmen zu kaufen, vermieten oder anderweitig zu nutzen – gemäß den Auflagen der Europäischen Union oder der internationalen Gemeinschaft, die von Lettland ratifiziert wurden.



Weitere interessante Inhalte
Aircraft Interiors Expo in Hamburg Flugzeugkabine im Fokus

03.04.2017 - Auf der internationalen Leitmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg werden vom 4. bis 6. April die neusten Entwicklungen und Ideen für die Flugzeugkabine gezeigt. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Neuer Bombardier-Zweistrahler CS300 ab Mitte Dezember im Liniendienst bei airBaltic

15.11.2016 - In wenigen Wochen übergibt Bombardier die erste große CSeries an airBaltic. Der Termin und das Ziel des ersten Linienflugs stehen auch schon fest. … weiter

Bombardier CSeries Streckenerprobung mit der CS300

14.10.2016 - Beim CS300-Erstkunden airBaltic wurden probeweise künftige Strecken mit dem zweiten Prototypen abgeflogen. Die ersten sechs airBaltic-Piloten haben ihr Type Rating für die große CSeries. … weiter

EASA-Anerkennung der Musterzulassung Grünes Licht für Bombardier CS300

10.10.2016 - Die große CSeries kommt ihrer Indienststellung bei airBaltic einen Schritt näher. Die europäische Flugsicherheitsagentur EASA hat die von Transport Canada erteilte Musterzulassung bestätigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App