02.11.2011
FLUG REVUE

Martinair beendet PassagierflugbetriebAbschied: Martinair beendet Passagierflugbetrieb

Die niederländische Fluggesellschaft Martinair hat sich mit einem Sonderflug ihres Retro-Jets PH-MCL am Sonntag aus dem Passagierflugbetrieb verabschiedet. Künftig ist das Unternehmen eine reine Luftfrachtairline.

Die Boeing 767, PH-MCL erhielt für einen Abschieds-Sonderflug MP2011 über den Niederlanden die Rumpfaufschrift "Bedankt - Thank you". Sie flog am Sonntag von Amsterdam über Rotterdam, Eindhoven und die nördlichen Niederlande. Die allerletzte Landung eines Passagierfluges erfolgte jedoch am Montag, als eine andere Boeing 767 als Flug MP640 aus Cancun in Mexiko kommend, in Amsterdam eintraf. Das Flugzeug war wegen des Hurricanes "Rina" erst einen Tag später gestartet. Es wurde in Amsterdam von der Flughafenfeuerwehr mit einem Wassersalut empfangen.

Die 1958 gegründete Martinair Holland NV, seit 2008 eine Tochter von KLM, hatte Ende September angekündigt, eine reine Luftfrachtairline ohne Passagierverkehr werden zu wollen. Zuletzt waren noch vier Boeing 767 in der Passagierausführung betrieben worden. Diese Teilflotte sei zu klein für einen wettbewerbsfähigen Betrieb, so das Unternehmen. Dank eines Spar- und Restrukturierungsprogramms werde man das Finanzjahr 2011 in den schwarzen Zahlen beenden. Die KLM-Gruppe werde die Passagierrouten übernehmen. Der Martinair-Personalbestand von 1800 Personen werde halbiert. Die verbleibende Frachtflotte von Martinair bestehe aus sieben MD-11F und vier Boeing 747-400ERF aus KLM-Beständen. Man befördere 328000 Tonnen Fracht im Jahr und bediene 31 Ziele.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App