28.02.2014
FLUG REVUE

Letzter "Ur-Airbus" im Passagierdienst EuropasAbschied vom Airbus A300-605R bei Monarch

Die britische Fluggesellschaft Monarch Airlines hat für 13. April den letzten kommerziellen Flug eines europäisch zugelassenen Airbus A300 der Passagierversion angekündigt. Der klassische Zweistrahler wird dabei von London-Gatwick nach Birmingham fliegen.

Airbus_A300-605R_Monarch_Airlines_letzter

Der letzte Airbus A300-605R im Passagierdienst Europas wurde am 13. April 2014 bei Monarch Airlines in Großbritannien mit einem Sonderflug von London-Gatwick nach Birmingham ausgemustert. Foto und Copyright: Monarch Airlines  

 

Kaum sind die Tränen über den Abschied von der weltweit letzten Passagier-DC-10 bei Biman Bangladesh getrocknet, steht in Birmingham der nächste Abschiedsflug auf dem Programm: Diesmal geht es um den Airbus A300, das erste Flugzeugmuster von Airbus, das nun aus dem europäischen Passagierverkehr verschwindet. Die britische Monarch Airlines verabschiedet sich im April feierlich von ihrer A300-605R, der letzten und modernsten Version des wegweisenden "Ur-Airbus", die über Zweimann-Cockpit und General Electric CF6-80C2A5-Triebwerke verfügt.

Sonderflug ZB300 starte am 13. April um 14.40 Uhr Ortszeit in London-Gatwick (Süd) und lande um 15.40 Uhr am Birmingham International Airport, teilte Monarch Airlines mit. Das Flugzeug ist mit einer Charterbestuhlung mit 347 Sitzen ausgestattet, die bis zum letzten Platz verkauft werden könne, so Monarch. Der Flugpreis liege bei 74 Pfund pro Person (etwa 90 Euro), inklusive Steuern und Gebühren. Für Wunschplätze, zum Beispiel Fensterplätze, werden, bei Verfügbarkeit, Zuschläge von bis zu 25 Pfund erhoben. Beim letzten Sonderflug darf nur Handgepäck mitgeführt werden.

Monarch habe die A300 seit 1990 eingesetzt und mehr als 20 Millionen Passagiere damit befördert. Die letzte A300 mit der Registrierung G-OJMR werde am 13. April nach 23 Einsatzjahren außer Dienst gestellt. Sie sei 1991 neu geliefert worden. Am Steuer werde Monarch Chefpilot Martin Pound sitzen. Er habe 1991 auch beim ersten Einsatz Dienst gehabt. Die A300 bei Monarch sind die letzten Flugzeuge dieser Reihe im Passagierdienst Europas.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Vom Kanzlerjet zum Parabelflieger Airbus A310-Umbau zum Zero-G-Flugzeug bei Lufthansa Technik

14.11.2016 - Seit mehr als einem Jahr fliegt ein ganz besonderer Airbus A310 bei der französischen Firma Novespace im Dienst der Wissenschaft. Lufthansa Technik gibt erstmals einen detaillierten Einblick in die … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

09.11.2016 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Die erste Airbus-Lieferung 1974: Air France beginnt Liniendienst mit A300

13.10.2016 - Am Freitag liefert Airbus sein 10000. Flugzeug aus. Der erste Verkehrsjet des europäischen Gemeinschaftsunternehmens ging am 10. Mai 1974 an Air France. … weiter

Airbus-Spezialfrachter für A350-Flügel und -Sektionen Montage der Beluga XL beginnt vor Jahresende

11.10.2016 - Airbus wird noch vor Jahresende mit der "Integration" der ersten Beluga XL beginnen. Der großvolumige Spezialtransporter auf Basis der A330 soll Mitte 2019 in Dienst gestellt werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App