14.07.2008
FLUG REVUE

14.7.2008 - LHT Aer LingusAer Lingus bezieht Komponenten von Lufthansa Technik

Die irische Fluggesellschaft Aer Lingus hat die Lufthansa Technik AG in Hamburg mit der Komponenten-Versorgung ihrer Airbus-Flotte beauftragt.

Das teilte Lufthansa Technik heute mit. Der Zehn-Jahresvertrag beinhaltet Geräte- und Komponenten-Services für aktuell 34 Flugzeuge der Airbus A320-Familie und neun A330. Das Vertragsvolumen liegt bei über 90 Millionen Euro. Lufthansa Technik übernimmt Service und Reparatur fast aller Flugzeugkomponenten. Ein Repräsentant in Dublin übernimmt die Koordinierung der technischen Services, die zum 1. November aufgenommen werden.

Die Airbus-Flotte von Aer Lingus soll bis zum Jahr 2013 auf insgesamt 54 Flugzeuge wachsen. Die irische Fluggesellschaft mit Sitz in Dublin bedient elf Strecken nach Großbritannien, 54 Strecken in Europa und bietet Langstreckenverbindungen in die USA an.  




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot