11.10.2013
FLUG REVUE

Betriebsbeginn 2014Aeroflot gründet Niedrigpreistochter Dobrolet

Russlands Branchenriese Aeroflot hat unter dem Traditionsnamen "Dobrolet" eine neue Niedrigpreistochter gegründet, die ab 2014 mit zunächst acht Boeing 737-800 den Betrieb aufnimmt.

Boeing 737-800 Dobrolet

Die neue Niedrigpreistochter von Aeroflot, Dobrolet, wird eine reine Boeing 737-800-Flotte betreiben. Foto und Copyright: Aeroflot  

 

Dobrolet sei nach einem 1923 gegründeten Vorgängerunternehmen von Aeroflot benannt, teilte die Fluggesellschaft am Donnerstag mit. Das neue Unternehmen sei eine 100-prozentige Aeroflot-Tochter und werde im Raum Moskau angesiedelt. Eingesetzt werde eine reine Boeing 737-800-Flotte in Einklassenbestuhlung, die ab Frühjahr 2014 den Betrieb aufnehme. Zunächst würden die populärsten Ziele im europäischen Teil Russlands bedient.

Durch den direkten Internetvertrieb und eine relativ dichte Bestuhlung an Bord mit Gebühren für Extras, wie Vorzugsplätze, Essen, Gepäckaufgabe etc. solle Dobrolet etwa 40 Prozent niedrigere Kosten aufweisen, als traditionelle Linien.

"In Russland können Niedrigpreis-Fluggesellschaften nur Erfolg haben, wenn unsere bestehenden Gesetze mit den globalen Branchenregeln harmonisiert werden", sagte Aeroflot-Chef  Vitaly Saveliev. "Das betrifft nicht erstattbare Tickets, kostenloses Essen an Bord, Gepäckgebühren und die Erlaubnis, ausländische Piloten beschäftigen zu dürfen. Wir erwarten noch in diesem Jahr Änderungen der Vorschriften dazu. Damit wird die Regierung einen großen Beitrag zu diesem wichtigen Projekt für Russland leisten."

Aeroflot investiere 100 Millionen Dollar in den ersten beiden Jahren. Dobrolet starte mit acht Flugzeugen und lasse die Flotte jeweils um weitere acht Flugzeuge pro Jahr wachsen. Als Dobrolet-Generaldirektor sei Vladimir Gorbunov ernannt worden.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Sommerflugplan 2017 vorgestellt Ryanair wächst verstärkt in Nürnberg

05.10.2016 - Im Sommerflugplan 2017 will Ryanair massiv in Nürnberg wachsen. Die fränkische Metropole erhält alleine vier ständige, neue Strecken der irischen Niedrigpreisairline, wie der am Mittwoch vorgestellte … weiter

Widerstand gegen airberlin-Restrukturierungsplan ver.di lehnt TUIfly-Verkauf ab

04.10.2016 - Die Gewerkschaft ver.di lehnt den geplanten Verkauf von TUIfly an eine neue Holding ab. Im Zuge der airberlin-Restrukturierung sollte die Airline angeblich in einem neuen Unternehmen mit … weiter

Berichte über Flotten-Halbierung und Lufthansa-Kooperation airberlin vor strategischer Weichenstellung?

26.09.2016 - In dieser Woche könnten bei airberlin wichtige Entscheidungen zur Zukunft des Unternehmens fallen. Medien berichten von einer deutlichen Flottenverkleinerung und einer Abgabe von Flugzeugen an … weiter

Deutsche Vielflieger Top 10: Die zahlreichsten deutschen Passagierflugzeuge

21.09.2016 - Groß oder klein, Airbus oder Boeing: Welches Flugzeugmuster ist in den Flotten der deutschen Airlines am häufigsten vertreten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App