AF447: BEA legt Absturz-Zwischenbericht vor AF447-Absturz: BEA legt Zwischenbericht vor

Die französische Unfalluntersuchungsbehörde BEA hat nach der Auswertung von Flugschreiber und Stimmenrekorder einen ersten Zwischenbericht zum Absturzverlauf eines Airbus A330 über dem Südatlantik vorgelegt.


Suche nach den Trümmern von Air France Flug AF 447 27 Bilder

Nach dem Bericht saßen zum Beginn des Unglücks auf Anweisung des Kapitäns zwei erste Offiziere am Steuer. Der Kapitän hatte seine Pause angetreten aber kehrte im Verlauf des Umglücks ins Cockpit zurück.

Um 2.10 Uhr schalteten sich beim Durchfliegen einer Turbulenzzone in 35000 Fuß Flughöhe Autopilot und Autothrust (automatische Schubregelung der Triebwerke) aus und zweimal ertönte die Warnung vor einem Strömungsabriss. Die Geschwindigkeitsanzeige sank von 275 Knoten auf 60 Knoten und fiel dann aus. Die elektronische Flugsteuerung wechselte aus dem "Normal Law" in den Reservemodus "Alternate Law", also ohne den ständigen, automatischen Schutz vor extremem Langsam- oder Schnellflug.

Das Flugzeug stieg danach gesteuert sehr steil mit 7000 Fuß pro Minute auf bis zu 38000 Fuß, bevor es abkippte. Dabei erreichte der Anstellwinkel teilweise über 40 Grad. Die Trimmung wurde auf voll "nose up" gestellt. Der Aufschlag erfolgte mit einer Sinkrate von 10000 Fuß und 16,2 Grad Anstellwinkel (also etwa wie bei einem Start). Die Triebwerke liefen auf vollem Schub.

Nach Angaben der BEA entsprach die Zusammensetzung der Besatzung den Vorschriften. Auch Beladung und Schwerpunkt hätten den Vorschriften entsprochen. Beide Triebwerke funktionierten. 

Die Auswertung dauert an. Im Sommer will die Behörde eine genauere Analyse der Abläufe vorlegen. Eine Bewertung der Schuldfrage ist nach dem jetzigen Stand noch nicht möglich.

Airbus erklärte am Freitag, der Zwischenbericht decke sich mit den bisherigen Erkenntnissen. Man werde die BEA weiter unterstützen und komme der Aufklärung des Unglücks einen großen Schritt näher. Dies werde den Luftverkehr insgesamt sicherer machen.

Mehr zum Thema:
Zivilluftfahrt

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



Diesen Artikel kommentieren 


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 11-2014?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse


FLUG REVUE 11/2014

FLUG REVUE
11/2014
13.10.2014

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A320neo fliegt
- Extra Aerospace in Germany
- Hercules C-130J
- Cessna Citation X+
- KLM im Umbruch
- Air14 in Payerne
- ESA-Sonde Rosetta
- Interview Air Service Berlin

aerokurier iPad-App