12.11.2008
FLUG REVUE

12.11.2008 - Air Arabia 10 AirbusAir Arabia bestellt zehn weitere Airbus A320

12. November 2008 -  Air Arabia (PJSC), die erste und größte Niedrigpreis-Fluggesellschaft des Nahen Ostens und Nordafrikas, hat bei Airbus zehn weitere Airbus A320 fest in Auftrag gegeben.

Ein vorheriger Vertrag über den Kauf von 34 Airbus A320 war bereits Ende 2007 unterzeichnet worden.  

"Air Arabia’s Expansionspläne und das neue Drehkreuz in Marokko, das im nächsten Jahr betriebsbereit sein sollte, machen die Vergrösserung der Flotte notwendig. Unsere Vision ist es, eine der weltweit führenden Low-Cost-Airlines zu sein – und zwar in Bezug auf Marge, Innovation, Ruf und ausgezeichnete Betriebsqualität", sagte Scheich Abdullah Bin Mohammed Al Thani, Chairman von Air Arabia. "Mit der A320 als Rückgrat unserer Flotte sind wir auf dem besten und schnellsten Weg zu diesem Ziel. Dieses Flugzeug hat sich weltweit als herausragender Erfolg erwiesen und ist ideal für unsere Anforderungen und die Wünsche unserer Kunden."

Air Arabia mit Sitz in Sharjah betreibt bereits 16 A320 und fliegt damit mehr als 44 Städte im Nahen Osten, auf dem indischen Subkontinent, in Zentralasien und Nordafrika an. Mit der Einrichtung einer zweiten Verkehrsdrehscheibe in Casablanca Anfang 2009 wird Air Arabia ihr Streckennetz nach Europa, in den Nahen Osten und nach Afrika ausweiten. Dies wird über ein Joint-Venture mit der privaten marokkanischen Fluggesellschaft Regional Airways geschehen, das unter dem Namen Air Arabia Maroc firmieren wird. Air Arabia wurde 2003 in Sharjah gegründet und hat in den letzten vier Jahren mehr als fünf Millionen Passagiere befördert. 



Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

28.03.2017 - Gleich zwei neue A380 starteten am 25. März aus Hamburg in die Vereinigten Arabischen Emirate. Zwei unterschiedliche Kunden in Dubai und Abu Dhabi erhielten die neuen Vierstrahler. … weiter

Airbus A350-1000 Flugtestkampagne in Südamerika

27.03.2017 - Die A350-1000 musste sich auf hochgelegenen Flugplätzen und unter warmen Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit beweisen. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App