12.11.2008
FLUG REVUE

12.11.2008 - Air Arabia 10 AirbusAir Arabia bestellt zehn weitere Airbus A320

12. November 2008 -  Air Arabia (PJSC), die erste und größte Niedrigpreis-Fluggesellschaft des Nahen Ostens und Nordafrikas, hat bei Airbus zehn weitere Airbus A320 fest in Auftrag gegeben.

Ein vorheriger Vertrag über den Kauf von 34 Airbus A320 war bereits Ende 2007 unterzeichnet worden.  

"Air Arabia’s Expansionspläne und das neue Drehkreuz in Marokko, das im nächsten Jahr betriebsbereit sein sollte, machen die Vergrösserung der Flotte notwendig. Unsere Vision ist es, eine der weltweit führenden Low-Cost-Airlines zu sein – und zwar in Bezug auf Marge, Innovation, Ruf und ausgezeichnete Betriebsqualität", sagte Scheich Abdullah Bin Mohammed Al Thani, Chairman von Air Arabia. "Mit der A320 als Rückgrat unserer Flotte sind wir auf dem besten und schnellsten Weg zu diesem Ziel. Dieses Flugzeug hat sich weltweit als herausragender Erfolg erwiesen und ist ideal für unsere Anforderungen und die Wünsche unserer Kunden."

Air Arabia mit Sitz in Sharjah betreibt bereits 16 A320 und fliegt damit mehr als 44 Städte im Nahen Osten, auf dem indischen Subkontinent, in Zentralasien und Nordafrika an. Mit der Einrichtung einer zweiten Verkehrsdrehscheibe in Casablanca Anfang 2009 wird Air Arabia ihr Streckennetz nach Europa, in den Nahen Osten und nach Afrika ausweiten. Dies wird über ein Joint-Venture mit der privaten marokkanischen Fluggesellschaft Regional Airways geschehen, das unter dem Namen Air Arabia Maroc firmieren wird. Air Arabia wurde 2003 in Sharjah gegründet und hat in den letzten vier Jahren mehr als fünf Millionen Passagiere befördert. 



Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App