10.04.2014
FLUG REVUE

Nutzung digitaler Medien an BordAir Baltic erlaubt Handy & Co. auch bei Start und Landung

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic ermöglicht Passagieren, ihre Tablets, eReader, MP3-Player und andere elektronische Geräte ab dem 18. April während der gesamten Flugdauer zu nutzen.

air-baltic-kabine-passagiere-elektronische-geraete

Air Baltic erlaubt die Nutzung elektronischer Geräte während des gesamten Flugs. Foto und Copyright: Air Baltic  

 

Die neue Reglung gestattet es Passagieren, ihre elektronischen Geräte auch während Start und Landung im Flugzeug-Modus zu verwenden. Mit Handys darf dabei weiterhin nicht telefoniert werden. In Ausnahmefällen müssen die Fluggäste alle Geräte nach Aufforderung der Crew ausschalten. Laptops und andere größere Geräte müssen sie bei Start und Landung so verstauen, dass diese die Sicherheit der Passagiere nicht gefährden. Darüber hinaus werden die Passagiere selbst gebeten, den Sicherheitsanweisungen zu Beginn aufmerksam zu folgen. Martin Gauss, CEO von Air Baltic, sagt dazu: „Unsere Passagiere wünschen sich seit Langem, auch während der Flüge ihre eReader, Tablets oder Smartphones zu nutzen. Ab Ostern können sie ihre Mobilgeräte während der gesamten Flugzeit, einschließlich Start und Landung, nutzen.“

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. In ihrem Sommerflugplan 2014 hat die Airline sechs neue Ziele eingeführt: Burgas und Varna (Bulgarien), Palma de Mallorca (Spanien), Bukarest (Rumänien), Göteborg (Schweden), sowie Aberdeen (Schottland).

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Aircraft Interiors Expo in Hamburg Flugzeugkabine im Fokus

03.04.2017 - Auf der internationalen Leitmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg werden vom 4. bis 6. April die neusten Entwicklungen und Ideen für die Flugzeugkabine gezeigt. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Neuer Bombardier-Zweistrahler CS300 ab Mitte Dezember im Liniendienst bei airBaltic

15.11.2016 - In wenigen Wochen übergibt Bombardier die erste große CSeries an airBaltic. Der Termin und das Ziel des ersten Linienflugs stehen auch schon fest. … weiter

Bombardier CSeries Streckenerprobung mit der CS300

14.10.2016 - Beim CS300-Erstkunden airBaltic wurden probeweise künftige Strecken mit dem zweiten Prototypen abgeflogen. Die ersten sechs airBaltic-Piloten haben ihr Type Rating für die große CSeries. … weiter

EASA-Anerkennung der Musterzulassung Grünes Licht für Bombardier CS300

10.10.2016 - Die große CSeries kommt ihrer Indienststellung bei airBaltic einen Schritt näher. Die europäische Flugsicherheitsagentur EASA hat die von Transport Canada erteilte Musterzulassung bestätigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App