25.10.2013
FLUG REVUE

Sonderlackierung für SotschiAir Baltic unterstützt Olympia-Team

Air Baltic unterstützt das lettische Winter-Olympia-Team und zeigt dies durch die Umgestaltung seiner Flugzeuge. So ziert ab sofort das Logo des lettischen Olympia-Teams die Boeing 737-Maschinen der Airline.

Boeing 737 Air Baltic Olympia Sotschi

Die Boeing 737 von Air Baltic trägt Sondermarkierungen zur Olympiade in Sotschi. Foto und Copyright: Air Baltic  

 

„Mit den neu gestalteten Maschinen wollen wir unsere Unterstützung für die lettische Olympia-Mannschaft für jedermann sichtbar zum Ausdruck bringen. Für Air Baltic ist diese Aktion bislang einmalig. Damit haben wir den größten und zugleich mobilen Werbeträger im Baltikum, der in unserem ganzen Netzwerk eingesetzt wird,“ sagt Martin Gauss, CEO von Air Baltic.

Aldons Vrubļevskis, Präsident des lettischen Olympia-Komitees sieht die Abbildung des Logos als historischen Moment: „Zu den olympischen Winterspielen in Sotschi werden unsere Athleten zum ersten Mal zusammen in einer gecharterten Air Baltic-Maschine fliegen. Wir laden auch die Teams aus Estland und Litauen ein, gemeinsam mit uns zu fliegen.“  Die Verzierung aus vier Farben in Grün- und Blauschattierungen erstreckt sich über eine Oberfläche von 40 Quadratmetern auf der linken Seite der Flugzeuge. Dabei handelt es sich um eine Polyurethan-Beschichtung, die die speziellen Bedürfnisse der Luftfahrt erfüllt. Die Farbe ist äußerst beständig, wodurch das Logo auch bei der hohen Geschwindigkeit der Flugzeuge intakt bleibt. Außerdem weist sie eine gewisse Elastizität auf, da sich die Flugzeuge in einer gewissen Höhe leicht ausdehnen. Der Logo-Sticker auf dem Lack besteht aus einer besonders starken PVC-Folie, die bis zu sieben Jahre auf der Oberfläche hält.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Aircraft Interiors Expo in Hamburg Flugzeugkabine im Fokus

03.04.2017 - Auf der internationalen Leitmesse Aircraft Interiors Expo in Hamburg werden vom 4. bis 6. April die neusten Entwicklungen und Ideen für die Flugzeugkabine gezeigt. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

30.12.2016 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

Letzte Sonderflüge der "Bobby" Lufthansa verabschiedet sich von der Boeing 737

16.12.2016 - Mit Sonderflügen hat Lufthansa ihre Boeing 737 aus dem Bestand ver- abschiedet. Boeings erfolgreichstes Verkehrsflugzeug war einst unter Mitwirkung der deutschen Airline auf den Weg gebracht worden. … weiter

Neuer Bombardier-Zweistrahler CS300 ab Mitte Dezember im Liniendienst bei airBaltic

15.11.2016 - In wenigen Wochen übergibt Bombardier die erste große CSeries an airBaltic. Der Termin und das Ziel des ersten Linienflugs stehen auch schon fest. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App