16.02.2010
FLUG REVUE

Air Berlin bestätigt Verhandlungen mit NIKI Luftfahrt GmbHAir Berlin bestätigt Verhandlungen mit NIKI

Zwischen Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin und der österreichischen NIKI Luftfahrt GmbH aus Wien könnte sich, analog zu Lufthansa und Austrian, eine engere Form der Zusammenarbeit anbahnen. Österreichische Medien spekulieren bereits über eine deutlich erhöhte Beteiligung der Berliner in Wien.

Die Air Berlin PLC befinde sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über eine Aufstockung ihrer Beteiligung an der NIKI Luftfahrt GmbH in Wien, bestätigte die deutsche Fluggesellschaft heute. Die Verhandlungen seien zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber noch nicht abgeschlossen. Eine erforderliche Zustimmung durch das Board der Air Berlin PLC stehe noch aus. Dessen Sitzung sei für den 17. Februar vorgesehen.

In der Tageszeitung "Österreich" kündigte Niki Lauda für Donnerstag ein "wichtiges Announcement" an. Laut "Österreich" stehe ein teilweiser Verkauf der Anteile Niki Laudas an NIKI bevor. Lauda hält dort bisher indirekt 76 Prozent, Air Berlin die restlichen 24 Prozent. Lauda wolle sich aber nicht völlig aus dem profitablen Unternehmen zurückziehen.

In Österreich ist seit dem Einstieg von Lufthansa bei Austrian ein heftiger Preiskrieg entbrannt, der Verschiebungen im dortigen Airline-Gefüge beschleunigen könnte. Ab diesem Frühjahr will auch der österreichische Businessjet-Betreiber Mapjet aus Wien mit Embraer-Regionaljets in den Linienverkehr einsteigen.

 



Weitere interessante Inhalte
Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter

Nach Gläuberausschusssitzungen airberlin: Verhandlungen gehen weiter

22.09.2017 - Nach den Sitzungen der Gläubigerausschüsse von airberlin hieß es gestern Abend, die Verhandlungen mit den Bietern würden weiter geführt. Details sollen am Montag bekannt gegeben werden. … weiter

Mehrere Kaufinteressenten für insolvente Airline Bieterfrist für airberlin beendet

15.09.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Freitag die Bieterfrist für Kaufangebote beendet. In der nächsten Woche sollen der oder die Käufer bestimmt und nach der Bundestagswahl … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende