18.05.2010
FLUG REVUE

Air Berlin mit mehr Italien-Verbindungen ab der Schweiz

Air Berlin verstärkt ihre Präsenz zwischen Italien und der Schweiz und bietet fünf neue Destinationen auf der Apenninenhalbinsel. Die Anzahl der Verbindungen zwischen der Schweiz und Italien steigt somit auf 20 pro Woche.

"Um unsere Position im europäischen Wettbewerb nachhaltig stärken zu können, müssen wir uns in unseren Kernmärkten, zu denen die Schweiz und Italien gehören, entsprechend aufstellen und unsere Marktchancen wahrnehmen", sagte Joachim Hunold, CEO Air Berlin, auf der heutigen Pressekonferenz in Zürich. "Die kontinuierliche Erweiterung unseres Angebotes zwischen Italien, der Schweiz, Österreich und Deutschland stellt dafür die Weichen und hat uns unsere Position als führender deutscher Carrier in Italien gesichert", erklärte Hunold weiter.

Air Berlin fliegt erstmals von Zürich nach Bari, Neapel, Palermo und Rimini. Fluggäste haben die Möglichkeit, die italienische Hafenstadt Bari und die sizilianische Hauptstadt Palermo jeweils dreimal pro Woche zu erreichen. Nach Neapel geht es zweimal pro Woche und Rimini wird jeden Sonntag angeflogen.

Ab Zürich stockt die Airline bereits bestehende Verbindungen nach Italien auf. Nach Lamezia Terme und nach Olbia geht es nun zweimal anstatt wie bisher einmal pro Woche. Nach Catania bietet Air Berlin drei anstatt wie bisher zwei wöchentliche Flüge von Zürich aus an.

Flüge nach Catania existieren erstmals auch vom Flughafen Basel-Mulhouse-Freiburg. Dorthin startet die Air Berlin immer freitags und sonntags. Ebenfalls buchbar sind die Flüge vom EuroAirport nach Rimini und Lamezia Terme, die jeweils samstags und sonntags angeboten werden.



Weitere interessante Inhalte
Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für Eurowings Lufthansa mietet Jets bei airberlin

16.12.2016 - Die Lufthansa Group hat am Freitag den angekündigten Leasingvertrag für Flugzeuge von airberlin unterzeichnet. 38 Airbus-Jets mit Piloten der Berliner sind damit künftig für die "Wings"-Gruppe des … weiter

Flucht nach vorn airberlin plant Dreiteilung

12.12.2016 - Nach jahrelangen Verlusten will airberlin durch eine Dreiteilung ihre unterschiedlichen Marktsegmente gezielter erreichen. Der Plan bringt die gesamte Luftfahrtbranche in Bewegung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App