08.04.2009
FLUG REVUE

Air Berlin stationiert Bombardier Q400 in Karlsruhe/ Baden-Baden

Sparsame Turboprop von Bombardier verkehrt auf vier täglichen Frequenzen nach Hamburg.

Die Air Berlin Group stationiert zum Beginn des Sommerflugplans ein Flugzeug am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB). Dies unterstreiche die wirtschaftliche Bedeutung der Region für das Unternehmen, teilte Air Berlin heute mit. Die moderne Bombardier Q400 biete 76 Passagieren Platz.

Mit ihrem Einsatz leiste Air Berlin auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Maschinen dieses Musters seien besonders umweltschonend, da sie etwa 30 Prozent weniger CO2-Emissionen als Jets vergleichbarer Größe produzierten – und das bei annährend gleichen Reisezeiten. Darüber hinaus ergäben sich durch einen niedrigeren Treibstoffverbrauch auch Kostenvorteile für das Unternehmen. Bei voller Auslastung verbrauche die Q400 rund 2,5 Liter Kerosin pro Passagier auf 100 Kilometer. Q400-Turboprops seien zudem die derzeit leisesten Verkehrsflugzeuge ihrer Klasse.

Air Berlin lässt ihre fünf neu gelieferten Q400 vom Partner LGW Luftfahrt Ges. Walther mbH betreiben.

Zum Einsatz komme die Q400 auf der Strecke Karlsruhe/Baden-Baden – Hamburg. Die Verbindung habe Air Berlin Ende März 2009 von zwei auf vier Frequenzen pro Tag erhöht. Ebenfalls aufgestockt habe Air Berlin die Flüge nach Berlin. Seit Februar 2009 starte die Airline vier Mal pro Tag in die deutsche Hauptstadt. Nonstop gehe es während des Sommerflugplans auch nach Italien. Lamezia Terme fliege Air Berlin immer sonntags, Rimini immer samstags an. Besonders positiv entwickele sich die tägliche Verbindung von Karlsruhe/Baden-Baden nach Palma de Mallorca, die seit dem 3. April 2009 bestehe.

Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden teilte heute mit, dass von Januar bis März 194.497 Passagiere gezählt worden seien, 11,9 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Besonders betroffen sei mit minus 22,2 Prozent der Pauschalreiseverkehr gewesen. Der Rückgang zeige sich vor allem bei den etablierten Rennstrecken auf die Kanaren, in die Türkei und nach Ägypten.

Beim Linienverkehr betrage das Defizit im ersten Quartal gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum 9,4 Prozent. Allerdings seien die Auswirkungen hier unterschiedlich. So hätten bei den Passagieren Stockholm um 6,9 Prozent, Berlin um 4,1 Prozent und Alicante um 1,1 Prozent zulegen können. Fluggastrückgänge hätten vor allem London mit minus 20,2 Prozent, Dublin mit minus 15,1 Prozent und Hamburg mit minus 10,6 Prozent verzeichnet.

Durch den täglichen Malloca-Shuttle sowie neue Italien-Verbindungen nach Sardinien und Kalabrien sei Geschäftsführer Manfred Jung guter Hoffnung, dass der Verkehrsflughafen Karlsruhe/Baden-Baden (FKB) am Jahresende wieder die eine Million Passagiere erreichen werde.



Weitere interessante Inhalte
Neuausrichtung der kriselnden Airline airberlin baut in Berlin-Tegel aus

07.12.2016 - Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft expandiert in Berlin und erhöht ihre Frequenzen auf bestimmten europäischen Strecken. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

airberlin Nicht ohne meinen Christbaum

28.11.2016 - Im Dezember können airberlin-Passagiere auf internationalen Flügen kostenlos einen Weihnachtsbaum mitnehmen. … weiter

Sofortmaßnahmen gegen Flugausfälle Gewerkschafter schließen Krisenvereinbarung mit airberlin

06.10.2016 - Nach tagelangen Flugausfällen bei airberlin und TUIfly haben sich die Gewerkschaften Vereinigung Cockpit und ver.di mit der Geschäftsleitung über eine freiwillige Hilfe gegen nochmalige Flugausfälle … weiter

40 Flugzeuge im Wet-Lease an Eurowings airberlin schrumpft radikal

28.09.2016 - Nun ist es offiziell: Im Überlebenskampf schrumpft airberlin, die zweitgrößte deutsche Airline, auf eine Flotte von 75 Flugzeugen, die aus den Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf heraus „ertragreiche … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App