14.07.2008
FLUG REVUE

14.7.2008 - Air Berlin GBASAir Berlin testet GBAS auf der 737NG

Air Berlin hat vom Luftfahrtbundesamt die Zustimmung für Anflüge mit dem satellitengestützten Navigationssystem GBAS (Ground Based Augmentation System) erhalten.

AirBerlinA320

 

 

Wie die Airline weiter mitteilte, ist das GBAS seit Juni 2007 zusätzlich zum aktuell eingesetzten ILS auf den Boeing 737NG-Neuauslieferungen der Air Berlin-Gruppe installiert.

GBAS-Evaluierungsanflüge, auf denen beide Systeme parallel eingesetzt werden, sind für die mit GBAS-Bodenstationen ausgerüsteten Flughäfen in Bremen und Malaga geplant.  Das neue System ist in Anschaffung und Wartung der Bodenstationen günstiger als ILS und ermöglicht künftig präzisere und effektivere Anflugverfahren.

Bei GBAS wird das Navigationssignal von Satelliten durch einen zusätzliche Bodenstation abgeglichen. Dies erhöht die Sicherheit und Präzision der Anflüge. Außerdem lassen sich mit GBAS auch flexible Anflüge realisieren. An der Umsetzung und dem breiten Einsatz des Systems wird in Europa derzeit an vielen Stellen geforscht.



Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter

Königliche Fokker F70 wird verkauft BBJ wird neuer Regierungsjet der Niederlande

06.04.2017 - Die Niederlande ersetzen ihren königlichen Fokker 70-Regierungsjet mit einem neuen BBJ von Boeing. Er wird 2018 geliefert. … weiter

Lufthansa Technik airberlin-Flugzeuge erhalten Eurowings-Kabinen

03.04.2017 - Lufthansa Technik übernimmt für 33 Flugzeuge von airberlin, die für Eurowings im Einsatz sind, Ingenieursdienstleistungen zur Anpassung der Kabine. … weiter

Neuer Zweistrahler 777-9 ist am teuersten Boeing erhöht die Listenpreise

28.03.2017 - Boeing hat die hauseigenen Listenpreise für Verkehrsflugzeuge erhöht. Gegenüber der letzten Preiserhöhung vom Juli 2015 stiegen die Listenpreise um rund 2,2 Prozent. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App