14.07.2008
FLUG REVUE

14.7.2008 - Air Berlin GBASAir Berlin testet GBAS auf der 737NG

Air Berlin hat vom Luftfahrtbundesamt die Zustimmung für Anflüge mit dem satellitengestützten Navigationssystem GBAS (Ground Based Augmentation System) erhalten.

AirBerlinA320

 

 

Wie die Airline weiter mitteilte, ist das GBAS seit Juni 2007 zusätzlich zum aktuell eingesetzten ILS auf den Boeing 737NG-Neuauslieferungen der Air Berlin-Gruppe installiert.

GBAS-Evaluierungsanflüge, auf denen beide Systeme parallel eingesetzt werden, sind für die mit GBAS-Bodenstationen ausgerüsteten Flughäfen in Bremen und Malaga geplant.  Das neue System ist in Anschaffung und Wartung der Bodenstationen günstiger als ILS und ermöglicht künftig präzisere und effektivere Anflugverfahren.

Bei GBAS wird das Navigationssignal von Satelliten durch einen zusätzliche Bodenstation abgeglichen. Dies erhöht die Sicherheit und Präzision der Anflüge. Außerdem lassen sich mit GBAS auch flexible Anflüge realisieren. An der Umsetzung und dem breiten Einsatz des Systems wird in Europa derzeit an vielen Stellen geforscht.



Weitere interessante Inhalte
38 zusätzliche Flugzeuge für Eurowings Lufthansa mietet Jets bei airberlin

16.12.2016 - Die Lufthansa Group hat am Freitag den angekündigten Leasingvertrag für Flugzeuge von airberlin unterzeichnet. 38 Airbus-Jets mit Piloten der Berliner sind damit künftig für die "Wings"-Gruppe des … weiter

Flucht nach vorn airberlin plant Dreiteilung

12.12.2016 - Nach jahrelangen Verlusten will airberlin durch eine Dreiteilung ihre unterschiedlichen Marktsegmente gezielter erreichen. Der Plan bringt die gesamte Luftfahrtbranche in Bewegung. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter

Neuausrichtung der kriselnden Airline airberlin baut in Berlin-Tegel aus

07.12.2016 - Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft expandiert in Berlin und erhöht ihre Frequenzen auf bestimmten europäischen Strecken. … weiter

Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App