02.09.2010
FLUG REVUE

Air Berlin verlängert Trainingsvertrag bei Lufthansa Flight TrainingAir Berlin verlängert Vertrag mit Lufthansa Flight Training

Die Air Berlin Group wird auch künftig die Trainingseinrichtungen von Lufthansa Flight Training zur Ausbildung und Qualifizierung ihrer Piloten nutzen. Die seit 1997 bestehende Zusammenarbeit wurde bis Ende 2015 verlängert.

Air Berlin habe ihren Partnerschaftsvertrag mit Lufthansa Flight Training (LFT) verlängert und werde ihre Piloten damit bis mindestens Ende 2015 exklusiv auf den Flugsimulatoren der LFT trainieren, teilte die Lufthansa-Tochter am Donnerstag mit. Der überwiegende Teil des benötigten Simulatortrainings für die Luftfahrzeuggmuster Airbus A320, Airbus A330, Boeing 737NG und Bombardier Dash-8 und Bombardier Q400 finde dabei am bevorzugten Standort der Air Berlin in Berlin Schönefeld statt. Die Air Berlin Group betreibe eine Flotte von derzeit 165 Flugzeugen.
 
"Air Berlin ist bereits seit 1997 ein hoch geschätzter Kunde der LFT", sagte Frank Berweger, Vice President Sales and Marketing der Lufthansa Flight Training. "Wir freuen uns, dass sich unsere Trainingspartnerschaft mit dem rasanten Wachstum von Air Berlin weiterentwickelt hat und es uns ein weiteres Mal gelungen ist, unser Angebot den Bedürfnissen dieses wichtigen Kunden optimal anzupassen."
 
"Das Simulatortraining bei der LFT ist ein wichtiger Baustein in der Schulung unserer Piloten und sichert das Training der Cockpitcrews nach den neuesten Standards", sagte Ralf Nagel,  Corporate Director Training bei Air Berlin. "Die Vertragsverlängerung bis 2015 gibt uns darüber hinaus Planungssicherheit und Kostenkontrolle."  

Die Lufthansa Flight Training GmbH (LFT) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa AG. Mit insgesamt 39 Cockpit-Simulatoren und zahlreichen Emergency-Trainingsgeräten in Frankfurt, Berlin, Zürich, Wien und München zählt LFT zu den größten europäischen Ausbildungsstätten für Piloten und Flugbegleiter.



Weitere interessante Inhalte
James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter

Lufthansa Technik airberlin-Flugzeuge erhalten Eurowings-Kabinen

03.04.2017 - Lufthansa Technik übernimmt für 33 Flugzeuge von airberlin, die für Eurowings im Einsatz sind, Ingenieursdienstleistungen zur Anpassung der Kabine. … weiter

Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App