09.06.2017
FLUG REVUE

Wiedersehen in der SchweizAir China nimmt Direktflug Peking-Zürich wieder auf

Air China hat die Flugroute Peking-Zürich wieder ins Programm genommen. Der erste Flug in die Schweizer Metropole fand kürzlich statt, nachdem die Flugverbindung 1999 eingestellt worden war.

Air China Erstflug Peking Zürich A330

Der Airbus A330 wird in Zürich begrüßt. Foto und Copyright: Flughafen Zürich  

 

Der Air China Airbus A330-200 landete am vergangenen Mittwoch nach 18-jähriger Abwesenheit der Airline am Flughafen Zürich. Der von Peking gestartete Jungfernflug erreichte um 7.25 Uhr Ortszeit Zürich und wurde mit Wasserfontänen der lokalen Feuerwehr begrüßt. Die Passagiere erwartete eine Begrüßung durch das Schweizer Bodenpersonal, das im Rahmen der Feierlichkeit nicht nur Schweizer Traditionstracht trug, sondern auch Willkommensgeschenke verteilte.

Die A330-200 verkehrt ab sofort viermal wöchentlich, dienstags, mittwochs, freitags und sonntags, auf der neuen Langstrecke. Der Flieger startet um 2.35 Uhr in Peking und landet um 7.25 Uhr in Zürich. Der Rückflug erfolgt um 12.55 Uhr von Zürich, sodass um 5.05 Uhr Peking wieder erreicht wird (alle Uhrzeiten sind Ortszeiten). Die neue Direktverbindung ergänzt die bereits vorhandene Strecke zwischen Genf und Peking.

Air China Repräsentanten eröffnen die Strecke Peking Zürich

In einem festlichen Rahmen wurde die neue Air China Strecke ins Programm genommen. Foto und Copyright: Flughafen Zürich  

 

Der zweistrahlige Airbus ist mit 180-Grad-Flachbetten in der Business Class ausgestattet und bietet nach Angaben von Air China 20 Prozent mehr Beinfreiheit in der Premium Economy Class. Alle Sitze verfügen über ein eigenes Unterhaltungssystem.

Mit 20 europäischen Zielflughäfen, die mit fast 300 Flügen pro Woche angesteuert werden, zählt Air China zu den größten Anbietern zwischen China und Europa. Auf den 26 Routen fliegen die eingesetzten Großraumflugzeuge unter anderem nach London, Paris, Frankfurt, München, Rom Barcelona und Madrid. Insgesamt zählt die Star-Alliance-Airline 1330 Ziele in 190 Ländern zu ihrem Streckennetz.



Weitere interessante Inhalte
Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

Strategiewechsel Airberlin setzt im Winter auf mehr USA-Flüge

12.07.2017 - Die deutsche Krisen-Airline bietet ab der Wintersaison weitere Interkontinentalflüge ab Düsseldorf und Berlin an. … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter

Neuer Airbus-Spezialtransporter BelugaST bringt Nase der BelugaXL nach Toulouse

08.06.2017 - Die Nasensektion des neuen Airbus BelugaXL ist in der Endmontage in Toulouse angekommen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot