21.10.2014
FLUG REVUE

Ausbau des WinterflugplansAir Dolomiti erweitert eigenes Angebot

Ab dem 8. Dezember 2014 fliegt Air Dolomiti täglich vier Mal von Bologna nach München. Die Strecke wird auf eigenes Risiko durchgeführt.

Air Dolomiti Embraer 195 - 1

Embraer E195 von Air Dolomiti. Foto und Copyright: Air Dolomiti  

 

Die Flüge auf eigenes Risiko mit EN-Flugnummer werden im Winter 2014/2015 von Bari, Mailand-Bergamo, Bologna, Verona, Venedig und Florenz nach München, sowie auf der Strecke Verona – Frankfurt angeboten. Im Auftrag der Lufthansa werden außerdem die Städte Mailand (Malpensa), Genua, Turin, Pisa, Ancona und Catania sowie die europäischen Städte Genf, Prag und Zagreb angeflogen. Air Dolomiti führt derzeit 300 Flugverbindungen pro Woche durch. Die Flotte besteht aus zehn 10 Embraer E195 mit 120 Sitzen und einem Durchschnittsalter von 3,5 Jahren. Auf ihren eigenen Strecken bietet die Lufthansa-Tochter Tarife in drei Varianten an. Der günstigste Flugpreis beginnt bei 49 Euro pro Strecke und Person.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter

Koordinatorin für die Luft- und Raumfahrt Ministerin Zypries besucht LH-Drehkreuz München

01.02.2017 - Die neue Bundeswirtschaftsministerin, Brigitte Zypries, hat am Dienstag das Lufthansa-Drehkreuz in München besucht. Zypries ist auch weiterhin Koordinatorin der Bundesregierung für die deutsche Luft- … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App