11.12.2008
FLUG REVUE

11.12.2008 - Air France AUAAir France: EU-Beschwerde gegen LH-Übernahme von Austrian

Air France hat heute bei der EU-Kommission eine offizielle Beschwerde gegen die geplante Lufthansa-Übernahme von Austrian eingereicht.

Die Fluggesellschaft, die ebenfalls als Übernahmeinteressent gilt, beklagt, dass die durch die Staatsholding ÖIAG in Österreich geforderten Übernahmebedingungen derartig kompliziert gewesen seien, dass sich Air France nicht innerhalb der geforderten Frist mit einem Gebot habe beteiligen können.

Die jetzt Lufthansa angebotene Übernahme von 500 Millionen Euro Altschulden und ein stark gesenkter Aktienpreis entsprächen ebenfalls nicht der Ausschreibung. Es handele sich nicht um den geforderten fairen Marktpreis im besten Interesse der Aktionäre, sondern stattdessen um einen Fall unerlaubter Staatshilfe. Der Verkauf müsse durch die EU-Kommission geprüft werden.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App