05.11.2013
FLUG REVUE

EinschnitteAir France fordert Stellenabbau bei Alitalia

Air France-KLM will spürbare Veränderungen bei ihrer Beteiligung Alitalia durchsetzen.

A321 Alitalia

Airbus A321 von Alitalia. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Airlinekonzern fordere einen Abbau von 5.000 Stellen und eine Absetzung des Vorstands, schreibt die Zeitung "Il Sole 24 Ore" ohne Angabe von Quellen. Air France-KLM gab Alitalia am vergangenen Donnerstag grünes Licht für eine Kapitalerhöhung in Höhe von 300 Millionen Euro, ließ eine Beteiligung an der Finanzierungsrunde aber offen.

Den Wert ihrer Beteiligung - Air France-KLM hält 25 Prozent der Alitalia-Aktien - habe man inzwischen vollständig abgeschrieben, sagte Air France-KLM-Chef Alexandre de Juniac am Donnerstag in Paris.

Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter

Bestellungen Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

21.02.2017 - Boeing hat bislang 165 Bestellungen für die 787-10 erhalten. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier sehen Sie die Kunden. … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter

Italienische Presse meldet angebliche Pläne Will Etihad bei Lufthansa einsteigen?

17.01.2017 - Etihad Airways könnte, laut unbestätigten italienischen Medienberichten, als Großaktionär bei der Deutschen Lufthansa einsteigen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App