04.02.2014
FLUG REVUE

Boeing 777-Flotte wird umgerüstetAir France: Neue Suitensitze für die Business Class

Ab Juni dieses Jahres und bis Sommer 2016 stattet Air France ihre Boeing 777-Langstreckenflotte mit neuen "Suiten" in der Business Class aus. Dann sitzen nur noch vier Passagiere in einer Reihe und haben jeweils direkten Zugang zu den Gängen.

Air_France_neue_Business_Class_Boeing_777_Suite

Nur noch vier Passagiere pro Reihe sitzen künftig in den Suiten der Langstrecken-Business-Class an Bord der Boeing 777 von Air France. Foto und Copyright: Air France  

 

Air France werde 2102 der neuen Sitze der Business Class in ihren 44 Boeing 777 installieren, teilte die Fluggesellschaft am Dienstag mit. Damit werde der Kern der Air-France-Langstreckenflotte umgerüstet. Die Fluggesellschaft setze damit ihre Strategie fort, sich im Markt "aufwärts" zu bewegen, so das Unternehmen.

Der Passagier ruhe in einem kokonartigen Raum mit Lederverkleidung und idealem Schlafkomfort, der viel Privatsphäre gestatte. Der Sitz lasse sich in ein völlig flaches, diagonal stehendes, Bett verwandeln. Jeder Sitz habe direkten Zugang zum Gang. Die Sitze seien in Zusammenarbeit mit Zodiac Aerospace entwickelt worden. An jedem Platz befindet sich außerdem ein hochauflösender 16-Zoll-Monitor (41 cm) mit über 1000 Stunden Programm. Die Bedienung ist in zwölf Sprachen möglich (französisch, englisch, spanisch, brasilianisch, chinesisch, japanisch, koreanisch, deutsch, italienisch, niederländisch, russisch und arabisch).

Im Rahmen ihres Restrukturierungsprogramms "Transform 2015" wolle Air France ihr Angebot unter dem Motto "Best & Beyound" noch höherwertiger platzieren, kündigte die Airline an. Dafür werde man über 500 Millionen Euro investieren, um sich durch einen betont umsorgenden Service noch stärker abzuheben.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Erweiterung für 777X-Metallverarbeitung Boeing wächst in Montana

18.08.2017 - Am Regionalflughafen von Helena, im US-Bundesstaat Montana, hat Boeing die Erweiterung eines Produktionswerks für Metallverarbeitung in Betrieb genommen. … weiter

Ehrung in New York Rekord: Techniker seit 75 Jahren bei American Airlines

19.07.2017 - 75 Jahre lang arbeitete Azreil „Al“ Blackman in der Instandhaltung von American Airlines. Am Mittwoch widmete ihm die Fluggesellschaft eine Triple Seven. … weiter

United übernimmt die jüngste 777 Boeing liefert 1500. "Triple Seven"

18.07.2017 - US-Branchenriese United hat am Montag in Everett die 1500. Boeing 777 übernommen. 1994 war United auch der erste Abnehmer einer "Triple Seven" ("Dreimal Sieben"), die für Boeing zum jahrzehntelangen … weiter

Langstrecken-Niedrigpreisprojekt Air France: Einigung mit Piloten über "Boost"

17.07.2017 - Nach dreijährigem Tauziehen haben sich die französische Pilotengewerkschaft SNPL und Air France über die Gründung einer neuen Niedrigpreis-Langstreckentochter bei Air France geeinigt. Das Projekt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot