27.01.2014
FLUG REVUE

Integration in das LuftfahrtbündnisAir India vor Star-Alliance-Beitritt

Die indische Fluggesellschaft Air India hat gute Chancen, im Sommer in die Star Alliance aufgenommen zu werden.

Air India Boeing 787

Air India hat gute Chancen, Mitte 2014 in die Star Alliance aufgenommen zu werden. Zur Flotte gehören auch Boeing 787. © Foto und Copyright: Boeing  

 

Die Gespräche über einen Beitritt der nationalen indischen Fluggesellschaft zu dem großen Luftfahrtbündnis laufen schon länger. Im Jahr 2007 ist der Integrationsprozess begonnen worden, der allerdings 2011 ausgesetzt wurde. Die Star Alliance kam seinerzeit zu dem Schluss, dass die vereinbarten Mindestvoraussetzungen nicht erfüllt worden seien. Im Dezember vergangenen Jahres wurde Air India dann erneut eingeladen, der Star Alliance beizutreten.

Der CEO der Star Alliance, Mark F. Schwab, wollte jetzt kein konkretes Datum nennen, sagte aber, dass die Formalitäten im Sommer abgeschlossen sein könnten. Danach sei der Weg frei für den Beitritt.

Die Mitgliedschaft in dem Bündnis könnte der mit Schulden belasteten Fluggesellschaft helfen, ihre Umsätze zu steigern. Sie könnte Air India außerdem durch den Zugang zu mehr als 1000 Star-Alliance-Lounges zu mehr Geschäftsreisekunden verhelfen. Profitieren könnte Air India zudem von günstigeren Treibstoffpreisen, die sich aus Sammelbestellungen der Star Alliance ergeben.

Die Aussetzung der Beitrittsverhandlungen war seinerzeit unter anderem mit der mangelhaften IT-Infrastruktur begründet worden. Air India hat seither einige Verbesserungen vorgenommen. So hat die Gesellschaft das SITA-Buchungssystem eingeführt.

Air India wäre das 28. Mitglied der Star Alliance. Der indische Markt gilt als interessant, bisher ist keine Fluggesellschaft des Kontinents Star-Alliance-Mitglied. Air India hat derzeit 63 Ziele im In- und Ausland im Programm. Die recht junge Flotte besteht aus Boeing- und Airbus-Mustern sowie Regionalverkehrsflugzeugen. Insgesamt sind es 111 Flugzeuge.

Air India verfügt auch über auch über elf Boeing 787 Dreamliner. Das jüngste Exemplar, die VT-ANE (MSN36280), ist am 5. Dezember in Neu Delhi eingetroffen.



Weitere interessante Inhalte
Neue Airbus-Generation Air India least A320neo

18.03.2016 - Weiterer Betreiber der Airbus A320neo: Die indische Fluggesellschaft Air India wird 2017 ihre ersten geleasten Flugzeuge der neuen Airbus-Generation erhalten. … weiter

VIP-Jumbo-Ersatz durch Zweistrahler Inder wollen gebrauchte Boeing 777 als neue Regierungsflieger

13.07.2015 - Die indische Regierung will ihre beiden für Regierungstransporte eingesetzten Boeing 747-400 gegen zwei gebrauchte Boeing 777-300ER aus der Flotte von Air India tauschen. … weiter

Jüngste Boeing 787-8 in Charleston übergeben Air India übernimmt ihren 20. Dreamliner

01.04.2015 - Star-Alliance-Mitglied Air India hat bei Boeing den 20. Dreamliner übernommen. Die Inder dekorieren ihre jüngste Boeing 787-8 als Logojet mit dem Schriftzug ihrer Luftfahrtallianz. … weiter

Allianzen Star Alliance öffnet sich wieder für Air India

16.12.2013 - Air India darf sich wieder Hoffnung auf eine Mitgliedschaft in der Star Alliance machen. Das Bündnis um die Deutsche Lufthansa will das 2011 nach vier Jahren abgebrochene Aufnahmeverfahren fortsetzen. … weiter

Längste Dreamliner-Version kommt nur aus Charleston Boeing beginnt Endmontage der ersten 787-10

08.12.2016 - Boeing hat in Charleston, South Carolina, den Bau des längsten Dreamliner-Familienmitglieds begonnen: Die über 68 Meter lange, doppelt gestreckte 787-10 wird nur hier endmontiert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App