03.11.2009
FLUG REVUE

Air New Zealand ersetzt Boeing 737-300 durch neue Airbus A320Air New Zealand bestellt Airbus A320 als Boeing 737-300-Nachfolger

Die neuseeländische Fluggesellschaft hat bei Airbus 14 Flugzeuge der A320-Familie bestellt. Die europäischen Zweistrahler lösen veraltete Boeing 737-300 ab und sollen die Kurzstreckenflotte vereinheitlichen.<br />

Airbus A320 Air New Zealand Star Alliance

Airbus A320 von Air New Zealand im Star Alliance Design. Foto und Copyright: Star Alliance  

 

Air New Zealand habe bei Airbus 14 Flugzeuge des Typs A320 als Ersatz für ihre bisherige Inlandsflotte von 15 Boeing 737-300 in Auftrag gegeben, teilte Airbus heute mit. Die Standardrumpfflugzeuge würden mit IAE-Triebwerken ausgerüstet.

Die A320 sei größer als die 737-300, welche sie ablöse, so dass Air New Zealand damit die Kapazität auf bestimmten Strecken erhöhen könne, wo Flughäfen in Stoßzeiten allmählich an ihre Kapazitätsgrenzen stießen. Die neuseeländische Fluggesellschaft habe sich zudem Kaufoptionen für weitere elf Airbus A320 gesichert und sich dabei vorbehalten, auch das größere Modell A321 abzunehmen.

„Unsere zwölf A320, die wir bereits auf internationalen Kurzstrecken im Einsatz haben, bringen gute Leistungen. Die Entscheidung, künftig nur noch einen einzigen Single-Aisle-Typ für den Inlandsverkehr und für internationale Kurzstrecken einzusetzen, wird uns sofortige Effizienzsteigerungen bei der Wartung, beim Crew Training und bei der allgemeinen Flottenvereinfachung bringen“, sagte Bruce Parton, General Manager Short Haul Airline von Air New Zealand.



Weitere interessante Inhalte
Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Retrofit für Airbus A320 Recaro-Sitze für TAP

14.11.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft erneuert die Kabinenausstattung ihrer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Insgesamt werden 41 Flugzeuge der A320-Flotte von Tap mit den Recaro-Sitzen SL3510 und … weiter

European Aviation Network IAG führt WLAN auf der Kurzstrecke ein

08.11.2016 - Die International Airlines Group (IAG) will bis zu 341 Kurzstreckenflugzeuge mit Internettechnologie für das European Aviation Network (EAN) von Telekom und Inmarsat ausrüsten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App