03.11.2009
FLUG REVUE

Air New Zealand ersetzt Boeing 737-300 durch neue Airbus A320Air New Zealand bestellt Airbus A320 als Boeing 737-300-Nachfolger

Die neuseeländische Fluggesellschaft hat bei Airbus 14 Flugzeuge der A320-Familie bestellt. Die europäischen Zweistrahler lösen veraltete Boeing 737-300 ab und sollen die Kurzstreckenflotte vereinheitlichen.<br />

Airbus A320 Air New Zealand Star Alliance

Airbus A320 von Air New Zealand im Star Alliance Design. Foto und Copyright: Star Alliance  

 

Air New Zealand habe bei Airbus 14 Flugzeuge des Typs A320 als Ersatz für ihre bisherige Inlandsflotte von 15 Boeing 737-300 in Auftrag gegeben, teilte Airbus heute mit. Die Standardrumpfflugzeuge würden mit IAE-Triebwerken ausgerüstet.

Die A320 sei größer als die 737-300, welche sie ablöse, so dass Air New Zealand damit die Kapazität auf bestimmten Strecken erhöhen könne, wo Flughäfen in Stoßzeiten allmählich an ihre Kapazitätsgrenzen stießen. Die neuseeländische Fluggesellschaft habe sich zudem Kaufoptionen für weitere elf Airbus A320 gesichert und sich dabei vorbehalten, auch das größere Modell A321 abzunehmen.

„Unsere zwölf A320, die wir bereits auf internationalen Kurzstrecken im Einsatz haben, bringen gute Leistungen. Die Entscheidung, künftig nur noch einen einzigen Single-Aisle-Typ für den Inlandsverkehr und für internationale Kurzstrecken einzusetzen, wird uns sofortige Effizienzsteigerungen bei der Wartung, beim Crew Training und bei der allgemeinen Flottenvereinfachung bringen“, sagte Bruce Parton, General Manager Short Haul Airline von Air New Zealand.



Weitere interessante Inhalte
A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Airbus-Auslieferungen Hamburg schlägt Toulouse

30.01.2017 - Der Airbus-Standort Hamburg hat 2016 erstmals mehr Flugzeuge ausgeliefert als das größte Airbus-Werk in Toulouse. … weiter

Sofortversorgung für die Endmontage BLXS: Express-Lieferung für Airbus-Teile

25.01.2017 - Wenn in der Toulouser Airbus-Endmontage ein dringend benötigtes Teil fehlt oder geändert werden muss, springt die Unterstützungsgruppe BLXS ein. Sie baut und liefert binnen Stunden jedes gewünschte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App