10.02.2016
FLUG REVUE

Vernetzte WartungsdokumentationAir New Zealand führt Electronic Logbook ein

Als eine der weltweit ersten Fluggesellschaften nutzt Air New Zealand an Bord ihrer sechs Boeing 787-9 das "Electronic Logbook" von Boeing. Diese Erweiterung des "Electronic Flight Bag" verzeichnet alle Details zum technischen Zustand eines Flugzeugs und vernetzt diese mit der Wartungsabteilung.

Electronic Logbook Boeing 787-9

Der Bildschirm des Electronic Flight Bag im Cockpit der Boeing 787-9 wird bei Air New Zealand nun auch als elektronisches Wartungs-Logbuch genutzt. Foto und Copyright: Boeing  

 

Air New Zealand habe ihr Electronic Logbook (ELB) innerhalb ihrer 787-9-Flotte voll in den Electronic Flight Bag integriert, so dass die Airline im Cockpit auf Papier-Logbücher verzichten könne, teilte Boeing mit. Zudem stiegen die Effizienz und die Zuverlässigkeit. 

"Neue digitale Technologien, wie ELB, ermöglichen einen datenbasierten, voraus schauenden Wartungsprozess", sagte Flugkapitän David Morgan, Chief Flight Operations und Safety Officer bei Air New Zealand. "Mit diesen neuen Fähigkeiten können wir Wartungsprobleme im Vorhinein angehen und schneller lösen. Damit steigt die Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, was unseren Kunden entgegenkommt." Air New Zealand gehört zu den ersten Airlines, die eine Betriebszulassung für den Einsatz des Electronic Logbook an Bord ihrer Dreamliner erhalten haben. Sechs 787-9 stehen bei ANZ bereits im Einsatz, weitere sechs sind bestellt.

Das Electronic Logbook läuft auf dem Bordserver des Electronic Flight Bag und enthält protokollierte Fehler, welche die Besatzung eingibt, und Flugzeug- und Flugverlaufsdaten. Diese können schon im Flug an den Boden gesendet werden, so dass beim Eintreffen am Gate bereits die eventuell benötigten Ersatzteile und Techniker bereit stehen. Die Luftfahrtbehörde Neuseelands hatte in Zusammenarbeit mit Air New Zealand den Betrieb der neuen Software im Einsatz geprüft und freigegeben.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Founder's Day im Museum of Flight Boeing feiert Gründungstag vor 100 Jahren

18.07.2016 - Mit einer großen Flugzeugparade hat Boeing am Freitag in Seattle den Jahrestag der Konzerngründung vor genau 100 Jahren gefeiert. … weiter

Farnborough International Airshow 2016 Milliardenaufträge für Triebwerkshersteller

15.07.2016 - Neue Triebwerksprogramme wurden in Farnborough nicht angekündigt. Dafür konnten GE, CFM, Rolls-Royce und Pratt & Whitney zahlreiche Bestellungen und Instandhaltungsverträge im zivilen Geschäft … weiter

Mehr Schub und Effizienz für den Dreamliner Trent 1000 TEN zugelassen

11.07.2016 - Rolls Royce hat die Zulassung für das Trent 1000 TEN erhalten. Es ist die Verbesserung des bekannten Antriebs der Boeing 787. … weiter

Flugprogramm von Farnborough Boeing zeigt spektakuläre Dreamliner-Vorführung

07.07.2016 - Im Flugprogramm der diesjährigen Luftfahrtmesse von Farnborough wird sich auch Boeing wieder mit einem spektakulären Auftritt der 787 beteiligen. Einen ersten Vorgeschmack liefert ein Video vom … weiter

Fliegerische Premieren und Leckerbissen von Boeing Boeing: Großer Flugauftritt in Farnborough

29.06.2016 - Boeing hat für die britische Luftfahrtmesse in Farnborough tägliche Auftritte im Flugprogramm angekündigt. Mit dabei ist auch die nagelneue Boeing 737 MAX 8 bei ihrem ersten Showauftritt überhaupt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2016

FLUG REVUE
08/2016
11.07.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100 Jahre Boeing
- Boeing-Bestseller
- Roll-out MS-21
- Airbus-Produktion
- Tiger Meet Spanien
- Roll-Out Saab Gripen E
- Windkanaltests

aerokurier iPad-App