17.12.2012
aero.de

airberlin-Flug soll Spritreserve unterschritten haben

Nach Ryanair muss sich auch airberlin Fragen zu ihrer Treibstoffpolitik stellen lassen.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) dokumentiert in ihrem Monatsbulletin einen Vorfall, bei dem eine Boeing 737-800 die minimal zulässige Kraftstoffreserve unterschritten haben soll. Flug AB2242 sollte am 21. September Passagiere von München nach Heraklion bringen. Nach zwei abgebrochenen Anflügen auf Heraklion drehte die Boeing an den nahen Flughafen von Chania ab.

Dort musste die Crew laut BFU allerdings wegen zu Neige gehenden Treibstoffs eine Luftnotlage erklären, eine um bevorzugte Landefreigabe zu erhalten. Die Ermittlungen zu dem Vorfall werden nicht von der BFU, sondern von den griechischen Behörden geleitet.

airberlin wies am Wochenende den Vorwurf zurück, zu wenig Treibstoff mitgeführt zu haben. "Auch nach der sicheren Landung in Chania war noch ausreichend, das heißt mehr als die gesetzlich vorgeschriebene Treibstoffreserve vorhanden", erklärte das Unternehmen.

Bei der Erklärung des Notfalls durch die Piloten habe es sich um eine "reine Vorsichtsmaßnahme" gehandelt, schreibt airberlin und verweist auf eine eigene Untersuchung des Flugs. Die Darstellung der BFU decke sich "zum großen Teil nicht mit den Fakten".

Im Juli hatten drei umgeleitete Ryanair-Flüge in Spanien Luftnotlagen wegen knappen Treibstoffs erklärt, was eine Diskussion um die Tankvorgaben der Airlines an ihre Piloten auslöste. Letzlich hatte allerdings auch bei diesen Zwischenfällen nur ein Flug die Treibstoffreserve nach der Landung unterschritten.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
ALIAS von Aurora Flight Sciences Roboter landet Boeing 737 im Simulator

17.05.2017 - Ein Automatisierungssystem des US-Luftfahrtunternehmens Aurora Flight Sciences hat eine Boeing 737 im Simulator autonom geflogen und gelandet. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

Börsengang könnte eine halbe Milliarde Dollar einbringen Korean Air will mit Jin Air an die Börse

27.04.2017 - Korean Air will noch in diesem Jahr ihre Niedrigpreistochter Jin Air an die Börse bringen. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App