20.03.2012
FLUG REVUE

airberlin in Luftfahrtallianz-Oneworld aufgenommenairberlin ist Oneworld-Vollmitglied

Mit einer Zeremonie auf dem Gelände des neuen Flughafens Berlin Brandenburg ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin am Dienstag als Vollmitglied in die globale Luftfahrtallianz Oneworld aufgenommen worden. NIKI wurde zugleich angeschlossenes Mitglied der Allianz.

Damit fliege oneworld 800 Ziele in 150 Ländern mit mehr als 8750 Flügen pro Tag an, teilte airberlin mit. Mit einer gemeinsamen Flotte von fast 2500 Flugzeugen würden knapp eine Million Passagiere pro Tag befördert. Damit werde ein jährlicher Umsatz von 100 Milliarden Dollar erwirtschaftet. 

Die 120 Millionen Teilnehmer der Vielfliegerprogramme der aktiven oneworld Fluggesellschaften könnten nun ebenfalls Meilen auf Flügen von airberlin und NIKI sammeln und einlösen und profitierten von den oneworld Statusvorteilen auch auf diesen Flügen.

Teilnehmer der Vielfliegerprogramme der oneworld Fluggesellschaften erhielten ab heute bis 15. Mai 2012 die doppelte Anzahl an Prämienmeilen auf Flügen mit airberlin, um den Beitritt des Unternehmens zur Allianz zu feiern. 

Die Vorstandvorsitzenden aller oneworld-Mitgliedsfluggesellschaften trafen sich heute in der Heimatstadt von airberlin, um das neueste Mitglied der Allianz zu begrüßen. Die Beitrittsfeier war das erste Medienevent einer Fluggesellschaft am neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER), der am 3. Juni 2012 eröffnet wird. Als erste Flugzeuge parkten vor dem neuen BER-Flughafenterminal ein Airbus A330-200 in oneworld-Farben und eine airberlin Boeing 737-800 von airberlin.

airberlin CEO Hartmut Mehdorn sagte: „Die oneworld Mitgliedschaft wird unsere Wettbewerbsfähigkeit erheblich steigern und ermöglicht es uns, unseren Fluggästen ein globales Streckennetz anzubieten. Gleichzeitig kommen uns alle Vorteile einer weltweiten Allianz zu Gute, wie zusätzliche Passagierströme und Effizienzsteigerung.“ 

Tom Horton, Vorsitzender und CEO von American Airlines und Chairman des oneworld Verwaltungsrats, sagte: „Durch airberlin kommt nun eines der attraktivsten Streckennetze hinzu, das Europas größte Volkswirtschaft abdeckt, so dass Fluggästen in dieser Region nun eine weltweit große Auswahl für ihre Reisen zur Verfügung steht.“ 

airberlin wurde 1978 gegründet. Sie fliegt zu 162 Flugzielen in 40 Ländern und hat 2011 über 35 Millionen Fluggäste befördert. Die Flotte umfasst 170 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von fünf Jahren. Das Unternehmen beschäftigt 9200 Mitarbeiter.

Oneworld vereint airberlin, American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, Japan Airlines, LAN, Qantas, Royal Jordanian und S7 Airlines sowie fast 20 regionale Partner. Zu diesen zählen unter anderem die österreichische NIKI, American Eagle, Dragonair, LAN Argentina, LAN Ecuador und LAN Peru. Malaysia Airlines wird im späteren Verlauf des Jahres 2012 beitreten und die indische Kingfisher ist ebenfalls für den Beitritt designiert. Malév Hungarian Airlines und Mexicana seien dagegen "inaktive Mitglieder", so Oneworld.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App