08.07.2011
FLUG REVUE

airberlin: Kooperationsabkommen mit Iberiaairberlin: Kooperation mit Iberia

Ab sofort kooperiert airberlin mit ihrem Oneworld-Allianzpartner Iberia und bietet ausgewählte Flüge zwischen Deutschland und Spanien unter gemeinsamer Flugnummer an.

airberlin und Iberia böten ihren Passagieren ausgewählte Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an, teilte airberlin am Freitag mit. Das Codeshare-Abkommen trete am Freitag in Kraft und gelte ab sofort.
 
Durch das Abkommen verbesserten sich für airberlin-Passagiere die Verbindungen von und nach Madrid. Zusätzlich zu den airberlin-Flügen nach Madrid könnten Passagiere ab heute auch die Nonstopflüge von Iberia ab Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt, München, Zürich sowie Genf in die spanische Hauptstadt buchen. Iberia wiederum profitiere von dem umfangreichen innerdeutschen Streckennetz und der guten Anbindung an Ziele in Skandinavien über das airberlin-Drehkreuz in Berlin.

Das Codeshare-Abkommen umfasse auch die airberlin-Strecken von Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart nach Barcelona sowie von Düsseldorf nach Bilbao und von Köln/Bonn nach Valencia.

„Der Codeshare mit Iberia ist bereits das fünfte Kooperationsabkommen von airberlin mit einem Mitglied der Airline-Allianz oneworld und damit ein weiterer wichtiger Schritt in die Allianz. Mit den zusätzlichen Flügen von und nach Spanien bieten wir unseren Kunden mehr Auswahl und stärken unsere Präsenz in einem der traditionellen airberlin-Kernmärkte“, sagte Joachim Hunold, CEO von airberlin.

Rafael Sánchez-Lozano, Iberia CEO, sagte: „Wir freuen uns, die Beziehungen zu unserem baldigen oneworld Partner airberlin zu stärken. Von dem neuen Codeshare-Abkommen  profitieren sowohl die Passagiere von Iberia als auch von airberlin durch bessere Verbindungen, einer größerer Auswahl an Flügen zwischen Spanien und Deutschland aber auch zu anderen Städten in Nord- und Zentraleuropa, die wir beide bedienen. Ich bin überzeugt, dass dies erst der Anfang einer umfassenderen Zusammenarbeit zwischen unseren Airlines ist, die für unsere Kunden in der Zukunft viele Vorteile bringen wird.“  
In einem weiteren Schritt sei die Ausweitung der Codeshare-Vereinbarung auf die Vielfliegerprogramme der beiden Airlines, airberlin topbonus sowie Iberia plus, geplant. 

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App