13.01.2014
FLUG REVUE

Erfolgreiche Bilanz 2013airberlin mit erhöhter Auslastung

Trotz einer um 5,4 Prozent zurückgegangenen Zahl der beförderten Fluggäste konnte airberlin die Auslastung steigern.

airberlin Boeing 737-800

airberlin Boeing 737-800. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Im Jahr 2013 konnte airberlin die Auslastung nach eigenen Angaben weiter erhöhen. Im Jahresvergleich steigerte Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft die Auslastung um 1,3 Prozentpunkte auf 84,9 Prozent. Mit insgesamt 31.535.867 Fluggästen hat airberlin das vierte Jahr in Folge bei den Passagieren die 30-Millionen-Marke überschritten. Das gesamte Sitzplatzangebot (ASK) betrug im Jahr 2013 57,251 Milliarden Kilometer, die zurückgelegten Passagierkilometer (RPK) 48,575 Milliarden.

Im Dezember 2013 erhöhte airberlin das Angebot um 3,4 Prozent (ASK) gegenüber dem Vorjahresmonat durch zusätzliche Langstreckenflüge und ganzjährig geflogene Verbindungen. Die Auslastung im gesamten airberlin Streckennetz betrug im Dezember 81,4 Prozent und lag damit aufgrund der erstmalig im Dezember geflogenen zusätzlichen Frequenzen unter dem Wert des Vorjahresmonats (82,6 Prozent). Insgesamt konnte airberlin im Dezember 1.820.724 Gäste begrüßen.

airberlin erhöhte im Dezember die angebotenen Sitzplatzkilometer im Jahresvergleich um 3,4 Prozent auf 3,739 Milliarden (Vorjahr: 3,617 Milliarden). Die zurückgelegten Passagierkilometer stiegen um 1,8 Prozent auf 3,042 Milliarden (Vorjahr: 2,988 Milliarden). Die Gesamtzahl der beförderten Fluggäste betrug 31.535.867 Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahreswert ging die Zahl um 5,4 Prozent zurück.

Im Jahr 2013 hat airberlin die Berechnung der Auslastung geändert. Die Auslastungsermittlung wurde dem Branchenstandard angepasst und die zurückgelegten Passagierkilometer (RPK) den verfügbaren Sitzplatzkilometern (ASK) gegenübergestellt. Für den Jahresvergleich wurde die Auslastung aus dem Jahr 2012 ebenfalls neu berechnet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für Eurowings Lufthansa mietet Jets bei airberlin

16.12.2016 - Die Lufthansa Group hat am Freitag den angekündigten Leasingvertrag für Flugzeuge von airberlin unterzeichnet. 38 Airbus-Jets mit Piloten der Berliner sind damit künftig für die "Wings"-Gruppe des … weiter

Flucht nach vorn airberlin plant Dreiteilung

12.12.2016 - Nach jahrelangen Verlusten will airberlin durch eine Dreiteilung ihre unterschiedlichen Marktsegmente gezielter erreichen. Der Plan bringt die gesamte Luftfahrtbranche in Bewegung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App