13.06.2013
FLUG REVUE

airberlin mit Sansibar-Menü an Bord

Mit dem Sommer bringt airberlin jetzt noch mehr Sansibar an Bord: Ab 15. Juni bietet airberlin eine erweiterte Auswahl der beliebten Sansibar Speisen an Bord ihrer Flüge an.

Neben den Sansibar Gourmetmenüs können Gäste dann auch Snacks wie Tapas, Flammkuchen, ein warmes Panini und verschiedene kalte und warme Wraps genießen. Diese sind ohne Vorbestellung an Bord aller Kurz- und Mittelstreckenflüge ab 90 Minuten Flugdauer erhältlich. Mit den für die Sansibar typischen Feinkostkonzepten hat Herbert Seckler, Gründer und Geschäftsführer der Sansibar, diese Rezepte speziell für airberlin Fluggäste entwickelt.

Der Großteil der 2012 verkauften Gourmetmenüs wurde spontan an Bord verkauft. Rund 20 bis 25 Prozent wurden vorbestellt. Das beliebteste Menü ist und bleibt die Currywurst. Derzeit kann eine große Auswahl von Sansibar Gourmetmenüs für Kurz- und Mittelstreckenflüge ab 60 Minuten vorab auf airberlin.com, im airberlin Service Center oder im Reisebüro bestellt werden. Die erweiterte Auswahl kann bis 48 Stunden vor Abflug vorbestellt werden. Die Snacks sowie eine reduzierte Auswahl der Gourmetmenüs ist direkt an Bord von Kurz- und Mittelstreckenflügen ab 90 Minuten erhältlich.

Ausgewählte Weine aus dem berühmten Weinkeller der Sansibar sowie eine Eiscreme, zu deren Herstellung ausschließlich frische Milch und keine wie sonst übliche Trockenmilch verwendet wird, runden das Sansibar Feinschmeckererlebnis über den Wolken ab.



Weitere interessante Inhalte
Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot