05.04.2013
aero.de

airberlin nimmt 787 eine Nummer größer

airberlin schreibt ihren Auftrag für 15 Boeing 787-8 vollständig auf die größere 787-9 um.

"Ich kann bestätigen, dass airberlin die Bestellung auf die 787-9 Version ändern wird", sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft aero.de.

Die ersten 787 dürften im Verlauf des Jahres 2015 bei airberlin eintreffen. "Wegen der Auslieferungstermine sind wir derzeit mit Boeing in Gesprächen", erklärte der Sprecher.

Mit der Änderung des Auftrags gleicht airberlin ihre künftige Dreamliner-Flotte an die ihres Großaktionärs Etihad Airways an, der ab Ende 2014 insgesamt 41 787-9 von Boeing erhalten wird. Bei Etihad Airways sollen die 787-Lieferungen über einen Zeitraum von fünf Jahren gestreckt werden.

Etihad und airberlin wählten die GEnx-Triebwerke für diese Flugzeuge. Vor einem Jahr teilten die Unternehmen mit, bei Einkauf, Ausbildung und Technik eng zusammenzuarbeiten. Auch die Dreamliner sollen in gemeinsamen Strukturen gewartet werden.

Über Optionen und Bezugsrechte können Etihad und airberlin bei Bedarf bis zu 60 zusätzliche 787 bei Boeing nachbestellen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot