28.03.2013
aero.de

airberlin setzt ersten Sharklet-Airbus bei NIKI ein

airberlin hat am Dienstag ihre ersten A320 mit "Sharklet"-Tragflächen bei Airbus in Hamburg abgeholt. Die OE-LER (MSN 5522) wird von diesem Freitag an bei NIKI fliegen.

aero.de war bei der Übergabe des Flugzeugs dabei. Der Sharklet-Airbus werde jährlich 380 Tonnen Sprit einsparen und NIKIs Tankrechnung so um 320.000 Euro reduzieren, sagte NIKI Geschäftsführer Christian Lesjak. "Unsere zweite Maschine wird im Juni folgen".

airberlin und NIKI hatten im Sommer 2012 ihren ersten gemeinsamen Auftrag an Airbus vergeben. Insgesamt 14 neue A320 und A321 wird Airbus mit den um 2,40 Meter nach oben gebogenen Tragflächenspitzen für airberlin bauen. Die Sharklets optimieren die Auftriebscharakteristik des Flügels und können so den Verbrauch des Flugzeugs insgesamt senken.

airberlin suche stetig nach Möglichkeiten, ihren Treibstoffverbrauch im Sinne der Umwelt aber natürlich auch aus wirtschaftlichen Gründen zu optimieren, sagte Felix Genze, Leiter der Performance Improvement-Programme bei airberlin. Im Jahr 2012 habe die junge airberlin-Flotte mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,4 Litern pro 100 geflogene Personenkilometer eine neue Bestmarke erreicht. Schon 2015 soll der Durchschnittsverbrauch auf nur noch 3,0 Liter sinken.

Die Berliner finanzieren ihre neuen A320-Flieger über Sale and Lease Back Verträge mit der chinesischen Bank ICBC. Für NIKI ist der am Dienstag übernommene Sharklet-Airbus das 23. Flugzeug in der Flotte.

Über eine mögliche Bestellung des Nachfolgers A320neo hat airberlin noch nicht entschieden. "Wir sehen uns jedes auf den Markt kommende Flugzeug natürlich sehr genau an, aber momentan ist noch nicht die Zeit für neue Bestellungen", sagte Ulf Gedamke, Leiter der Abteilung Asset and Finance Management bei airberlin.

aero.de / Dennis Dahlenburg / flugrevue.de / as


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Umweltfreundlichere Luftfahrt im 21. Jahrhundert airberlin: Ideenwettbewerb umweltfreundliches Fliegen

10.03.2017 - airberlin sucht in einem Ideenwettbewerb unter Studenten neue Vorschläge für eine umweltfreundlichere Luftfahrt im 21. Jahrhundert. Noch bis Ende April werden die besten Vorschläge gesucht. … weiter

Aus zum Ende des Sommerflugplans Belair wird abgewickelt

09.03.2017 - Das Management von airberlin hat nun den Zeitpunkt für die Stilllegung Schweizer Tochter Belair auf das Ende des Sommerflugplans terminiert. Bis dahin werden vier A321 der Flotte weiterhin von Zürich … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App