26.09.2014
FLUG REVUE

Sparzwangairberlin storniert Boeing 787

Als “Flottenharmonisierung” verbrämt airberlin seine neueste Notsparmaßnahme: Bei Boeing wurden 18 Boeing 737 und 15 Boeing 787 abbestellt. Strafzahlungen werden dafür nicht fällig.

787 airberlin ca 2010

Wie an der Bemalung zu erkennen stammt die 787-Bestellung von airberlin aus vergangenen besseren Tagen (Foto: Boeing).  

 

Die Flugzeuge haben einen Listenpreis von derzeit ungefähr 5 Milliarden US-Dollar. Bereits im März 2010 hatte airberlin seine Dreamliner-Bestellung von 25 auf 15 reduziert. Ulf Hüttmeyer, Chief Financial Officer airberlin, sagte dazu: „Der Verzicht auf die Anschaffung der bestellten 33 Flugzeuge wird den künftigen Kapitalaufwand von airberlin erheblich reduzieren und unsere Bilanzstruktur verbessern.“

“... die Vereinheitlichung der Flotte ist ein zentraler Baustein unserer Neustrukturierung“, so Ulf Hüttmeyer weiter. Die airberlin group wird die bestehende Flotte durch den Kauf oder das Leasing von geeigneten Flugzeugen “weiterhin dynamisch an ihre Bedürfnisse anpassen”. Allerdngs soll dies in kleinerem Umfang als ursprünglich geplant stattfinden.



Weitere interessante Inhalte
Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

Produktion läuft nun rund 787: Boeing baut 500. Dreamliner

06.02.2017 - Boeing hat Anfang Dezember den 500. produzierten Dreamliner übergeben. Die Fertigung der zur Familie heranwachsenden 787 in Charleston und Everett läuft nach einer schwierigen Anlaufphase endlich … weiter

Gestreckte Dreamliner für Langstrecken LOT wächst mit der Boeing 787-9

01.02.2017 - Europas erster Dreamliner-Betreiber, LOT aus Polen, erweitert ihre Flotte um drei gestreckte Boeing 787-9. … weiter

38 zusätzliche Flugzeuge für den LH-Konzern Airberlin-Leasing: Kartellamt gibt grünes Licht

30.01.2017 - Die Deutsche Lufthansa darf 38 Flugzeuge bei airberlin leasen. Am Montag gab das Bundeskartellamt grünes Licht für den Mietvertrag. … weiter

Strategiewechsel in Abu Dhabi? Etihad-Chef Hogan tritt zurück

24.01.2017 - Der Luftfahrtkonzern Etihad Group aus Abu Dhabi hat bekannt gegeben, dass sein bisheriger Präsident und Vorstandschef James Hogan in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausscheidet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App