23.04.2013
FLUG REVUE

airberlin und Jat Airways planen Codeshare-Abkommen

airberlin und Jat Airways, die nationale Fluggesellschaft der Republik Serbien, planen ein Codeshare-Abkommen, welches noch im Laufe dieses Sommers implementiert werden soll.

Das Abkommen strebt eine Zusammenarbeit der beiden Airlines im Nachbarschaftsverkehr sowie auf ausgewählten Strecken innerhalb Europas und in die USA an. airberlin plant, ihren Code auf die Flüge von Jat Airways zwischen Deutschland und Belgrad zu legen und bietet so ihren Gästen erstmals Nonstop-Verbindungen in die serbische Hauptstadt an. Ebenso plant Jat Airways, Flüge im weitreichenden airberlin Streckennetz mit ihrem JU Code zu versehen. Von zentraler Bedeutung sind dabei die airberlin Drehkreuze in Berlin und Düsseldorf, über die komfortable Anschlussverbindungen nach Europa und die USA, zum Beispiel Chicago oder New York, gebucht werden können.

Stephan Nagel, Senior Vice President Alliances & Cooperation airberlin: „Codeshare-Vereinbarungen ermöglichen Fluggesellschaften, gegenseitige Verbundsynergien zu schaffen und über ein kombiniertes Streckennetz ihre globale Reichweite zu erweitern. Unsere Fluggäste profitieren so von einem noch attraktiver gestalteten Streckennetz und einem komfortablen und nahtlosen Reisen.“

airberlin pflegt aktuell eine Partnerschaft mit 14 Airlines weltweit. Das neue Codeshare-Abkommen mit Jat Airways steht auch im Zeichen der strategischen Partnerschaft mit Etihad Airways. Die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate verbindet ab 15. Juni täglich nonstop Abu Dhabi und Belgrad.



Weitere interessante Inhalte
Ryanair will Lufthansa-Übernahme verhindern Kartellbeschwerde gegen airberlin-Hilfen

16.08.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen die Bundeshilfen für airberlin eingereicht. Die Hilfen verstießen gegen Wettbewerbsrecht und dienten nur … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot