02.06.2014
aero.de

Airlinesairberlin und NIKI verstärken Etihad-Netz

airberlin und ihre österreichische Tochtergesellschaft NIKI verstärken mit neuen Flügen das Zubringernetz von Investor Etihad Airways.

airberlin Airbus A330

Airbus A330 von airberlin. Foto und Copyright: airberlin  

 

Ab 01. Dezember werde airberlin von Stuttgart einen täglichen Direktflug mit einem Airbus A320 ins Programm nehmen, teilte airberlin am Montag mit.

Stuttgart sei nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München der fünfte deutsche Flughafen mit einer direkten Anbindung nach Abu Dhabi und das Transitnetz von Etihad.

Die auf der neuen Verbindung eingesetzte A320 biete zwölf Sitze in der Business Class und 132 Economy-Sitze. In gleicher Konfiguration wird auch NIKI im Winter täglich mit einer A320 von Wien nach Abu Dhabi fliegen, vorbehaltlich behördlicher Genehmigung.

Für NIKI ist die ab 24. November in den Flugplan getaktete Verbindung die erste Langstrecke der Firmengeschichte und der erste Dienst mit einer Businessclass.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter

Umweltfreundlichere Luftfahrt im 21. Jahrhundert airberlin: Ideenwettbewerb umweltfreundliches Fliegen

10.03.2017 - airberlin sucht in einem Ideenwettbewerb unter Studenten neue Vorschläge für eine umweltfreundlichere Luftfahrt im 21. Jahrhundert. Noch bis Ende April werden die besten Vorschläge gesucht. … weiter

Aus zum Ende des Sommerflugplans Belair wird abgewickelt

09.03.2017 - Das Management von airberlin hat nun den Zeitpunkt für die Stilllegung Schweizer Tochter Belair auf das Ende des Sommerflugplans terminiert. Bis dahin werden vier A321 der Flotte weiterhin von Zürich … weiter

Personalwechsel bei airberlin Götz Ahmelmann wird neuer Vertriebsleiter

02.03.2017 - Götz Ahmelmann kehrt als Chief Commercial Officer (CCO) von Etihad Airways zu airberlin zurück. Hier soll er die strategische Neuausrichtung der Airline unterstützen. … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App