02.06.2014
aero.de

Airlinesairberlin und NIKI verstärken Etihad-Netz

airberlin und ihre österreichische Tochtergesellschaft NIKI verstärken mit neuen Flügen das Zubringernetz von Investor Etihad Airways.

airberlin Airbus A330

Airbus A330 von airberlin. Foto und Copyright: airberlin  

 

Ab 01. Dezember werde airberlin von Stuttgart einen täglichen Direktflug mit einem Airbus A320 ins Programm nehmen, teilte airberlin am Montag mit.

Stuttgart sei nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München der fünfte deutsche Flughafen mit einer direkten Anbindung nach Abu Dhabi und das Transitnetz von Etihad.

Die auf der neuen Verbindung eingesetzte A320 biete zwölf Sitze in der Business Class und 132 Economy-Sitze. In gleicher Konfiguration wird auch NIKI im Winter täglich mit einer A320 von Wien nach Abu Dhabi fliegen, vorbehaltlich behördlicher Genehmigung.

Für NIKI ist die ab 24. November in den Flugplan getaktete Verbindung die erste Langstrecke der Firmengeschichte und der erste Dienst mit einer Businessclass.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Aktionäre stellen die Weichen Alitalia leitet Insolvenzverfahren ein

02.05.2017 - Die Aktionäre der defizitären italienischen Fluggesellschaft Alitalia haben nach dem in der Vorwoche gescheiterten Rettungsplan am Dienstag entschieden, ein Insolvenzverfahren einzuleiten. … weiter

Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

Mitarbeiter lehnen Rettungsplan ab Alitalia: Lage spitzt sich zu

25.04.2017 - Der defizitären, italienischen Fluggesellschaft Alitalia droht eine Liquiditätskrise. Die Mitarbeiter der Airline lehnten einen zuvor von Regierung und Gewerkschaften ausgehandelten Rettungsplan ab. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App