02.10.2012
FLUG REVUE

airberlin verbindet Warschau und Berlin

Ab dem Frühjahr 2013 wird airberlin die deutsche Hauptstadt dreimal täglich mit der polnischen Kapitale Warschau verbinden. Damit wird die strategische Anbindung des polnischen Wachstumsmarktes an das airberlin-Drehkreuz deutlich verbessert.

AirBerlinA320

 

 

 

airberlin setze auf den weiteren Ausbau des polnischen Marktes und verbinde ab dem 23. März 2013 erstmals die beiden Hauptstädte Berlin und Warschau miteinander, teilte die Airline am Dienstag mit. Mit bis zu drei täglichen Flügen werde die Airline das größte Angebot an Nonstopflügen ab Berlin an die Weichsel anbieten. Die Flugzeiten seien auf die Bedürfnisse von Geschäfts- sowie Urlaubsreisenden abgestimmt und ermöglichten flexibles Reisen. Flugtickets seien ab sofort buchbar.

"Osteuropa ist ein strategisch wichtiger Markt für airberlin", sagte Paul Gregorowitsch, Chief Commercial Officer bei airberlin. "Mit der neuen Strecke nach Warschau fliegt airberlin jetzt alle großen Flughäfen in Polen an. Die Verbindung ist auch eine wichtige Streckenerweiterung für unser Drehkreuz in Berlin. Für unsere Fluggäste aus Polen stehen Anschlussverbindungen zu attraktiven Zielen in den USA wie Miami, Los Angeles, New York und, ebenfalls ab dem 23. März, die neue Verbindung nach Chicago zur Auswahl", so der kaufmännische Vorstand.

Berlins Flughafendirektor Rainer Schwarz sagte: „Wir freuen uns, dass airberlin mit der Verbindung Berlin-Warschau ihr Drehkreuz am Standort Berlin weiter ausbaut. Polen ist für uns ein wichtiger Markt mit großem Zukunftspotential. Wir informieren beispielsweise unsere polnisch sprachigen Passagiere über unsere Internetseite oder Flyer auch in ihrer Muttersprache.“

Mit der neuen Destination Warschau umfasst das Streckennetz von airberlin nach Polen drei Ziele. So fliegt airberlin seit 2009 von Berlin nach Krakau. Zum Start des Sommerflugplans 2013 erhöht airberlin die Anzahl der täglichen Flüge hier auf bis zu drei. Berlin und Danzig verbindet airberlin schon seit Sommer 2012 bis zu zweimal täglich.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neue Probleme für airberlin Aus für Kombination von TUIfly und Niki

08.06.2017 - Die TUI Group und die Etihad Aviation Group werden ihre Verhandlungen über das geplante Joint Venture zwischen der deutschen Flug-Tochter TUI fly und Niki nicht fortführen, so TUI heute. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Restrukturierung airberlin macht mehr Verlust

28.04.2017 - airberlin hat 2016 nochmals erheblich höhere Verluste eingeflogen. Wann die laufende Restrukturierung Verbesserungen bringt ist unklar. … weiter

ZIM Flugsitz Drei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

25.04.2017 - Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt. … weiter

Lufthansa Technik airberlin-Flugzeuge erhalten Eurowings-Kabinen

03.04.2017 - Lufthansa Technik übernimmt für 33 Flugzeuge von airberlin, die für Eurowings im Einsatz sind, Ingenieursdienstleistungen zur Anpassung der Kabine. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App