18.12.2012
FLUG REVUE

Air Berlin verkauft Anteil am Vielfliegerprogramm Airberlin verkauft Anteil am Vielfliegerprogramm

Die Air Berlin PLC wird aufgrund der Ausgliederung ihres Vielfliegerprogramms "topbonus" und des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung hieran durch Etihad Airport Services insgesamt EUR 184,4 Mio. erlösen.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass sich dieser Ertrag im Geschäftsjahr 2012 in voller Höhe ergebniswirksam und bilanziell auswirken wird. Aus der Transaktion fließen dem Unternehmen noch im Jahr 2012 EUR 184,4 Mio. liquiditätswirksam zu.

Die Transaktion, auf die sich die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG und die Etihad Airport Services L.L.C. heute verständigt haben, sieht die Ausgliederung des Geschäftsbereichs auf eine eigenständige Gesellschaft englischen Rechts mit dem Namen Topbonus Ltd. und Berliner Unternehmenssitz vor, die das Vielfliegerprogramm auf Basis eines Vertrags mit Air Berlin weiter betreiben und ausbauen soll.

An dieser Gesellschaft werden Air Berlin zu 30 % und Etihad zu 70 % beteiligt sein. Air Berlin hat das Recht, künftig 10 % der Anteile der Gesellschaft von Etihad zu erwerben. Das Bundeskartellamt hat die Transaktion bereits freigegeben.



Weitere interessante Inhalte
Initiative fordert Offenhaltung eines zweiten Flughafens Berliner wollen Tegel-Volksbegehren

20.03.2017 - Die Berliner Initiative "Berlin braucht Tegel" meldet das Erreichen von genug Unterschriften, um ein Volksbegehren zur Offenhaltung des Flughafens Tegels zu veranlassen. … weiter

Umweltfreundlichere Luftfahrt im 21. Jahrhundert airberlin: Ideenwettbewerb umweltfreundliches Fliegen

10.03.2017 - airberlin sucht in einem Ideenwettbewerb unter Studenten neue Vorschläge für eine umweltfreundlichere Luftfahrt im 21. Jahrhundert. Noch bis Ende April werden die besten Vorschläge gesucht. … weiter

Aus zum Ende des Sommerflugplans Belair wird abgewickelt

09.03.2017 - Das Management von airberlin hat nun den Zeitpunkt für die Stilllegung Schweizer Tochter Belair auf das Ende des Sommerflugplans terminiert. Bis dahin werden vier A321 der Flotte weiterhin von Zürich … weiter

Personalwechsel bei airberlin Götz Ahmelmann wird neuer Vertriebsleiter

02.03.2017 - Götz Ahmelmann kehrt als Chief Commercial Officer (CCO) von Etihad Airways zu airberlin zurück. Hier soll er die strategische Neuausrichtung der Airline unterstützen. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App