26.09.2016
FLUG REVUE

Berichte über Flotten-Halbierung und Lufthansa-Kooperationairberlin vor strategischer Weichenstellung?

In dieser Woche könnten bei airberlin wichtige Entscheidungen zur Zukunft des Unternehmens fallen. Medien berichten von einer deutlichen Flottenverkleinerung und einer Abgabe von Flugzeugen an Eurowings. Auch mit TUI soll es Verhandlungen über geleaste Jets geben.

Airbus_A320_airberlin_Erstflug_Stuttgart_Abu_Dhabi_Flaggen_Start

airberlin könnte sich durch die angeblich bevorstehende Abgabe ihrer dezentralen Strecken an Eurowings stärker auf die Zubringerfunktion für Etihad nach Abu Dhabi konzentrieren. Foto und Copyright: airberlin  

 

Am Mittwoch dieser Woche soll angeblich der Lufthansa-Aufsichtsrat über die mögliche Übernahme von etwa 40-airberlin-Flugzeugen mit Besatzungen entscheiden. Geplant sein soll die Vermietung und Weiterbeschäftigung bei der LH-Tochter Eurowings, die Lufthansa möglichst schnell wachsen lassen möchte, um den konkurrierenden Niedrigpreis-Riesen Ryanair und easyJet Paroli bieten zu können. 

Bis Ende der Woche soll es angeblich auch eine Entscheidung über 14 langfristig geleaste TUI-Boeing 737 bei airberlin geben. Sie könnten die Keimzelle einer neuen Ferienfluggesellschaft bilden, an der sich auch die österreichische Niki beteiligen könnte.

Die trotz wiederholter Sparprogramme seit langem defizitäre airberlin schiebt einen wachsenden Schuldenberg vor sich her und könnte mit einer Restrukturierung versuchen, ihre komplizierten Strukturen zu vereinfachen. So besteht das Unternehmen aus Verwaltungskernen in Berlin und Düsseldorf und ist aus dem angestammten Ferienfluggeschäft in den europäischen Linienflugverkehr, ins Niedrigpreissegment, auf Langstrecken, in den hochwertigen Geschäftsreiseverkehr mit einer komfortablen Business Class, in die Allianz Oneworld und in den Zubringerverkehr zu ihrem Partner und Großinvestor Etihad gewachsen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Drei zusätzliche Airbus A330-200 airberlin erweitert Langstreckenflotte

16.02.2017 - Mit drei zusätzlichen Airbus A330 lässt airberlin ihre Langstreckenflotte ab dem Sommer auf 17 Großraumjets wachsen. Vor allem die USA-Verbindungen sollen davon profitieren. … weiter

Niedrigpreisairline von Air France-KLM Transavia zieht sich aus München zurück

14.02.2017 - Die Niedrigpreisairline löst ihre Basis am Münchner Flughafen zum Winterflugplan 2017/18 auf. … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App