15.01.2009
FLUG REVUE

US Airways A320 NotwasserungAirbus A320 von US Airways: Notwasserung in New York

Ein Airbus A320 von US Airways ist am Donnerstagabend auf dem Hudson River in New York notgewassert. Nach Medienberichten konnten sich alle Passagiere und Besatzungmitglieder in Sicherheit bringen.

Zuvor hatte der Kapitän das Verkehrsflugzeug im Gleitflug sicher auf der Wasseroberfläche des Flusses inmitten von New York aufgesetzt. Die Flugzeugzelle brach beim Aufprall auf das Wasser nicht auseinander. Crew und Besatzungsmitglieder konnten sich auf die Tragflächen und Rutschen retten.

Der Airbus A320 mit 150 Passagieren und 5 Besatzungsmitgliedern an Bord war kurz zuvor am La Guardia Airport gestartet und als Flug 1549 unterwegs nach Charlotte.

Spezialisten der amerikanischen Flugunfalluntersuchungsbehörde NTSB haben mit der Suche nach der Ursache begonnen. Wie das NTSB mitteilte, machte sich ein Team von 20 Experten noch am Donnerstagnachmittag auf den Weg zur Unglücksstelle.

Die Notwasserung eines Verkehrsflugzeuges ist ein äußerst schwieriges und gefährliches Manöver. Zunächst muss die Crew die Abfanghöhe beim Aufsetzen ohne Referenzpunkte wie auf einer Landebahn korrekt abschätzen. Im ungünstigen Fall können Tragflägen oder Triebwerke abreißen. Dies geschah zum Beispiel bei der Notwasserung einer Boeing 767 vor den Komoren im Jahr 1996. Damals kamen zahlreiche Insassen ums Leben.

Gelingt es der Besatzung, das Flugzeug sicher aufzusetzen, schwimmt dieses in der Regel einige Zeit an der Oberfläche. Der Rumpf ist druckdicht, je nach Füllstand der Tanks wirken diese ebenfalls als Auftriebskörper.



Weitere interessante Inhalte
Leisere Landeanflüge Piloten-Assistenzsystem des DLR bewährt sich

25.11.2016 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat im September das Low Noise Augmentation System (LNAS) bei Flugtests erprobt. Nun wurden erste Ergebnisse veröffentlicht. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Retrofit für Airbus A320 Recaro-Sitze für TAP

14.11.2016 - Die portugiesische Fluggesellschaft erneuert die Kabinenausstattung ihrer Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Insgesamt werden 41 Flugzeuge der A320-Flotte von Tap mit den Recaro-Sitzen SL3510 und … weiter

European Aviation Network IAG führt WLAN auf der Kurzstrecke ein

08.11.2016 - Die International Airlines Group (IAG) will bis zu 341 Kurzstreckenflugzeuge mit Internettechnologie für das European Aviation Network (EAN) von Telekom und Inmarsat ausrüsten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App