15.01.2009
FLUG REVUE

US Airways A320 NotwasserungAirbus A320 von US Airways: Notwasserung in New York

Ein Airbus A320 von US Airways ist am Donnerstagabend auf dem Hudson River in New York notgewassert. Nach Medienberichten konnten sich alle Passagiere und Besatzungmitglieder in Sicherheit bringen.

Zuvor hatte der Kapitän das Verkehrsflugzeug im Gleitflug sicher auf der Wasseroberfläche des Flusses inmitten von New York aufgesetzt. Die Flugzeugzelle brach beim Aufprall auf das Wasser nicht auseinander. Crew und Besatzungsmitglieder konnten sich auf die Tragflächen und Rutschen retten.

Der Airbus A320 mit 150 Passagieren und 5 Besatzungsmitgliedern an Bord war kurz zuvor am La Guardia Airport gestartet und als Flug 1549 unterwegs nach Charlotte.

Spezialisten der amerikanischen Flugunfalluntersuchungsbehörde NTSB haben mit der Suche nach der Ursache begonnen. Wie das NTSB mitteilte, machte sich ein Team von 20 Experten noch am Donnerstagnachmittag auf den Weg zur Unglücksstelle.

Die Notwasserung eines Verkehrsflugzeuges ist ein äußerst schwieriges und gefährliches Manöver. Zunächst muss die Crew die Abfanghöhe beim Aufsetzen ohne Referenzpunkte wie auf einer Landebahn korrekt abschätzen. Im ungünstigen Fall können Tragflägen oder Triebwerke abreißen. Dies geschah zum Beispiel bei der Notwasserung einer Boeing 767 vor den Komoren im Jahr 1996. Damals kamen zahlreiche Insassen ums Leben.

Gelingt es der Besatzung, das Flugzeug sicher aufzusetzen, schwimmt dieses in der Regel einige Zeit an der Oberfläche. Der Rumpf ist druckdicht, je nach Füllstand der Tanks wirken diese ebenfalls als Auftriebskörper.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App