">
04.01.2011
FLUG REVUE

Airbus gründet Luftraum-Management-Tochter "ProSky"

Ein eigenes Tochterunternehmen von Airbus soll sich künftig mit dem Themengebiet "Air Traffic Management" befassen. Neue Flugsicherungs- und Luftraum-Management-Technologien sollen die Kapazität des Systems Luftverkehr erhöhen und die Umweltbelastungen senken.<br />

Airbus habe ein neues Tochterunternehmen mit dem Namen "Airbus ProSky" gegründet, teilte der Flugzeughersteller am Dienstag mit. Die neue Tochter solle moderne Luftverkehrs-Managementsysteme entwickeln und betreuen. Außerdem bilde sie den zentralen Ansprechpartner für Forschungsprogramme, wie "Single European Sky ATM Research" (SESAR) in Europa und "NextGen" in den USA.

Airbus ProSky werde weltweit mit Flugsicherungsunternehmen, Luftfahrtbehörden und Fluggesellschaften kooperieren, um durch den Einsatz neuester Flugsicherungs-Technologien den Treibstoffverbrauch in der Luftfahrt um bis zu zehn Prozent zu senken. Dies werde vor allem durch optimierte Routen erreicht.

In Zusammenarbeit mit der chinesischen Flugsicherung werde ProSky in China neue Luftfraumstrukturen, Trainingskonzepte und Flugsicherungssysteme einführen. Eine entsprechende Absichtserklärung sei bereits unterzeichnet worden.

Airbus ProSky werde vom Airbus-Vorstand für Air Traffic Management, Eric Stefanello, geleitet.



Weitere interessante Inhalte
Prototyp trifft in Iqaluit ein Airbus A350-1000 reist zu Kältetests nach Kanada

21.02.2017 - Nachdem am Montag eine A350-1000 zu Kabinentests in Hamburg landete, reiste am Dienstag ein weiteres Toulouser Testflugzeug für die Kälteerprobung in den hohen Norden Kanadas. … weiter

Manching und Lechfeld Airbus DS EBS liefert ASR-S-Radare

21.02.2017 - Airbus DS Electronics and Border Security hat jüngst das fünfte und sechste von insgesamt 20 Radaren der ASR-S-Serie ausgeliefert. … weiter

Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken Lufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

21.02.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten. … weiter

Kabinentests in Hamburg Airbus A350-1000 besucht Finkenwerder

20.02.2017 - Am Montag ist erstmals ein Airbus A350 der längsten Version A350-1000 in Hamburg-Finkenwerder gelandet. Etwa zwei Wochen soll er dort mit Kabinentests verbringen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Deutschland beteiligt sich an A330-Tankerflotte

17.02.2017 - Deutschland will sich an der von den Niederlanden und Luxemburg initiierten NATO-Tankerflotte beteiligen. Ein Teil der A330 kommt nach Köln Wahn. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App