28.01.2011
FLUG REVUE

ALC A320 in Rugby Lackierung ANZAirbus übergibt A320 in "Crazy About Rugby" Lackierung an Air New Zealand

Die Flugzeug-Finanzierungs- und -Leasinggesellschaft Air Lease Corporation (ALC) hat ihre erste direkt bei Airbus bestellte A320 übernommen. Der neue Jet ist für Air New Zealand vorgesehen und hat eine Sonderlackierung.<br />

Airbus A320 Air New Zealand Crazy Rugby

Airbus A320 für Air New Zealand in der Sonderbemalung "Crazy about Rugby" Foto und Copyright: Airbus  

 

Air New Zealand wird das neue Flugzeug nach Angaben von Airbus passend zu seiner „Crazy About Rugby“-Kampagne („Verrückt nach Rugby“) betreiben: komplett schwarz wie die Trikots der „All Blacks“, der weltberühmten Rugby-Nationalmannschaft Neuseelands.

Es handelt sich um die erste von zwei A320 mit IAE-Triebwerken, die an ALC ausgeliefert und dann von Air New Zealand betrieben werden.

„Wir freuen uns sehr, die erste A320 aus unserer Airbus-Order an Air New Zealand zu übergeben. Mit seiner unkonventionellen rein schwarzen Bemalung unterstreicht das Flugzeug den Erfolg von Air New Zealand als eine der innovativsten unter den führenden Airlines der Welt“, sagte Steven F. Udvar-Hazy, Chairman und CEO von ALC.

„Dies ist das erste Flugzeug unserer neuen Airbus-Inlandsflotte. 13 weitere A320 werden in den nächsten fünf Jahren noch dazu kommen“, sagte Rob McDonald, Chief Financial Officer von Air New Zealand. „Die Airbus-Jets ermöglichen uns Kapazitätssteigerungen auf Routen, bei denen es auf manchen Flughäfen in Spitzenzeiten allmählich zu Engpässen kommt.“

„Wir haben bei der ersten Airbus-Auslieferung an Steven Udvar-Hazys neue Firma ALC etwas Besonderes erwartet, und die A320 für Air New Zealand enttäuscht uns nicht. Die Bemalung ist genauso erstaunlich wie die Leistung und der Komfort des Flugzeugs. Wir wünschen ALC und Air New Zealand ein erfolgreiches Meisterschaftsjahr“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.
 
Das Flugzeug ist Teil eines Auftrags über 31 A320 und 20 A321, den ALC im Juli 2010 auf der internationalen Luftfahrtmesse in Farnborough erteilt hatte, hieß es von Airbus.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Historischer Prototyp kommt ins Museum Airbus restauriert erste A320

11.09.2017 - Der erste Airbus A320, Prototyp MSN001, ist bei Airbus in Toulouse wieder in seinen historischen Farben von 1987 lackiert worden. In ihnen soll der wegweisende Zweistrahler im Toulouser Museum … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF