09.06.2015
FLUG REVUE

Gemeinsames Trainingszentrum in Buenos AiresAirbus und Aerolineas Argentinas bilden Wartungstechniker aus

Der Flugzeughersteller Airbus und die Fluggesellschaft Aerolineas Argentinas arbeiten strategisch bei der Ausbildung von Flugzeugtechnikern zusammen und gründen ein neues Ausbildungszentrum für Südamerika, das auch Fremdkunden offen steht.

Airbus_A330-200_Aerolineas_Argentinas_Auslieferung_erste_TLS

Aerolinias Argentinas, hier bei der Übernahme einer neuen A330-200, arbeitet künftig bei der Ausbildung von Technikern mit Airbus eng zusammen und baut ein Schulungszentrum für Südamerika auf. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus und Aerolineas Argentinas hätten ein Abkommen zur strategischen Zusammenarbeit unterzeichnet, das den Aufbau der ersten Airbus-Trainingsstätte für Wartungspersonal in Südamerika vorsehe, teilte Airbus am Montag mit. Das neue Zentrum in Buenos Aires werde Wartungs- und Technikertraining für die Flugzeugfamilien A320, A330 und A340 anbieten und dabei neueste Airbus-Standards und -Verfahren anwenden.

Das Trainingszentrum könne neben der Partnerairline Aerolineas Argentinas auch von anderen Airline-Kunden aus der Region genutzt werden. Die Kursteilnehmer erhalten Zugang zu Airbus-Ausbildungssoftware, Werkzeugen und werden auch praktisch an echten Flugzeugen geschult. Aerolineas Argentinas betrieb schon seit 1994 den Airbus A310-300. Heute werden sechs A330 und acht A340 betrieben.

Die großen Flugzeughersteller versuchen zunehmend, in den Schlüsselmärkten ihrer Kunden eigene Ausbildungszentren aufzubauen, um einheitlich hohe Standards nach den neuesten Herstellervorgaben zu erreichen, ohne dass die Kundentechniker, wie bisher, oft weite und teure Anreisen zu den Herstellerwerken oder zentralen Schulungsstätten in Kauf nehmen müssen.



Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Erster Großraumjet aus der Neubestellung Iran Air übernimmt ersten Airbus A330

10.03.2017 - Am Freitag hat Iran Air in Toulouse ihren ersten Airbus A330-200 aus der jüngsten Neubestellung feierlich übernommen. Am Sonnabend wird der neue Großraum-Zweistrahler in Teheran erwartet. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App