21.05.2014
aero.de

DevisenkriseAirlines verlieren die Geduld mit Venezuela

Venezuela steht bei internationalen Fluggesellschaften tief in der Kreide. Wegen knapper Devisen hält der Staat Auszahlungen zurück. Immer mehr Airlines verlieren die Geduld.

747-8i Nummer 75 Lufthansa Jumbo

Boeing 747-8I der Lufthansa. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Lufthansa hat am Wochenende den Verkauf von Flugtickets in Venezuela vorläufig eingestellt. Dies bestätigte Lufthansa gegenüber der ARD. Die Strecke von Frankfurt nach Caracas werde aber weiterhin bedient.

Venezuela soll allein Lufthansa einen dreistelligen Millionen-Dollar Betrag schulden. Im ersten Quartal schrieb Lufthansa ihre Forderung gegen das Land auf 38 Millionen Euro ab.

Nach einer Schätzung der IATA schuldet Venezuela ausländischen Airlines derzeit bis zu 3,5 Milliarden US Dollar. Fluggesellschaften können ihre in der Landeswährung Bolivar erzielten Umsätze derzeit nicht mehr in Dollar tauschen.

Air Canada hat daher bereits im März ihre Flüge nach Venezuela eingestellt. Alitalia kündigte vergangene Woche an, ihre Strecke von Rom nach Caracas bis Oktober nicht mehr zu bedienen.

Venezuealas sozialistische Regierung um Präsident Maduro drohte Airlines, die Strecken angesichts der Devisenkrise aufgeben, mit einem dauerhaften Flugverbot im Land.

aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Untersuchungen im Auftrag der EASA Studien sehen keine Probleme bei Kabinenluft

24.03.2017 - Die Luft in Kabinen von Verkehrsflugzeugen ist unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei von der europäischen Agentur für Flugsicherheit in Auftrag gegebene Untersuchungen. … weiter

Temperaturempfindliche Fracht Lufthansa Cargo Cool Center in Frankfurt wird ausgebaut

24.03.2017 - Am 22. März hat Lufthansa Cargo in Frankfurt mit dem Ausbau des Cool Centers begonnen. Ab Spätsommer dieses Jahres sollen hier weitere 8.000 Quadratmeter für Kühlfracht, wie beispielsweise … weiter

Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Jahresbilanz 2016 Lufthansa Group mit stabilem Ergebnis

16.03.2017 - Bei leicht sinkendem Umsatz bilanzierte die Lufthansa Group für 2016 ein gutes operatives Ergebnis von 2,25 Milliarden Euro. Für 2017 wird ein leicht geringerer Gewinn erwartet. … weiter

Jumbo-Jet-Kunden Top 10: Airlines mit der größten Boeing 747-Flotte

16.03.2017 - Viele Jahrzehnte war die Boeing 747 das größte Passagierflugzeug der Welt. Fast jede internationale Airline auf der Welt setzte auf den Jumbo Jet aus Seattle. Wer kaufte die meisten Exemplare? Darüber … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App