10.07.2014
FLUG REVUE

„Space Bins“Alaska Airlines führt größere Gepäckfächer ein

Kein Gerangel mehr um den knappen Stauraum: Alaska Airlines wird ab 2015 in ihren Boeing 737 neue, größere Gepäckfächer anbieten.

Alaska Airlines Space Bins

Mehr Stauraum in der Kabine durch Boeings "Space Bins". © Foto und Copyright: Boeing  

 

Das Problem kennt wohl jeder Flugpassagier: Die Gepäckfächer oberhalb der Sitzreihen sind voll, lange bevor der letzte Passagier eingestiegen ist. Und für etwas größere Handgepäckstücke wie zum Beispiel Musikinstrumente ist auf stark frequentierten Strecken die Chance auf einen Platz in den sogenannten Overhead Bins ohnehin nahe null.

Alaska Airlines will in naher Zukunft Abhilfe schaffen: Die neue Boeing 737 der Gesellschaft werden mit Boeings neuen „Space Bins“ ausgestattet sein. Diese Gepäckfächer sind deutlich größer. Sie hängen zudem etwas tiefer, was das Hineinhieven der Gepäckstücke etwas leichter macht. In einer 737-900 ER werden somit theoretisch 174 Standardhandgepäckstücke Platz haben, bisher sind es 117. Die neuen Gepäckfächer sind außerdem tiefer, sodass voluminösere Dinge wie etwa Gitarren dort verstaut werden können. Alle Alaska-Airlines-Boeings, die ab Ende 2015 in Dienst gestellt werden, werden die Space Bins haben.

Boeing hat die neuen Gepäckfächer gemeinsam mit Alaska Airlines gestaltet. Vorausgegangen sind umfangreiche Versuche und Testreihen. Die Fluggesellschaft verspricht sich von dem zusätzlichen Stauraum neben mehr Komfort auch verkürzte Boarding-Zeiten, mehr Pünktlichkeit und weniger Interventionen durch das Kabinenpersonal.

Alaska Airlines betreibt eine Flotte, die ausschließlich aus Boeing 737 besteht, 20 davon sind 737-900ER. Die Gesellschaft hat 66 weitere 737-900ER und 737 MAX bestellt, die bis 2022 ausgeliefert werden sollen.



Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Technik Royal Jet erhält umgebaute Luxus-737

29.11.2016 - Lufthansa Technik hat den zweiten neu ausgestatteten Boeing Business Jet (BBJ) an das VVIP-Charterflugunternehmen aus Abu Dhabi ausgeliefert. … weiter

Codeshare British Airways vernetzt sich mit Alaska Airlines

23.11.2016 - British Airways und Alaska Airlines werden Netzpartner. Ein Codeshare gebe Passagieren Anschluss in Teile des Alaska-Airlines-Netzwerks an der Westküste und nach Hawaii, teilte British Airways mit. … weiter

EASA-Zulassung für neues System Mehr Sicherheit bei Start und Landung

05.09.2016 - Eine neue Software von Honeywell soll das Unfallrisiko auf der Start- und Landebahn verringern. Nun wurde das System in Europa für den Einsatz an der Boeing 737 NG zugelassen. Einen ersten Kunden gibt … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.09.2016 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Go, America! US-Airline-Branche erholt sich

13.07.2016 - Nach jahrelanger Durststrecke fliegen die US-Airlines wieder richtig profitabel. Von der großen Branchenerholung profitieren auch die Flugzeughersteller, das Airline-Personal und die Passagiere. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App