07.10.2014
FLUG REVUE

FlottenerweiterungAlaska Airlines kauft zehn Boeing 737-900ER

Alaska Airlines aus Seattle erweitert die Flotte um zehn weitere Boeing 737-900ER. Damit steigt die Boeing-Flotte der Fluglinie auf 74 Exemplare.

boeing-737-900er-alaska-airlines-boden

Boeing 737-900ER von Alaska Airlines. Foto und Copyright: Boeing  

 

Alaska Airlines setzt mit dem Kauf den Austausch der Boeing 737-400 mit der 737-900ER fort. Der Wert des Auftrags liegt laut Listenpreisen bei 990 Millionen Dollar. Die Fluglinie damit insgesamt 61 Boeing 737-900 bestellt, von denen 34 Exemplare ausgeliefert sind. "Diese neuen Flugzeuge erlauben es uns, unsere Kunden noch besser mit einer verbesserten Kabine zu bedienen, einschließlich unserer neuen Recaro-Ledersitze mit mehr Fußraum, Steckdosen bei jedem Sitz und größeren Handgepäckfächern", sagte Brad Tilden, Alaska Airlines Präsident und CEO.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Rekord-Jet Top 10: Die größten Kunden der Boeing 737

01.07.2017 - Mehr als 13.000 Exemplare der Boeing-737-Familie wurden bis heute bestellt. Wer die meisten davon über die Jahre geordert hat, darüber gibt unsere Top 10 Auskunft. … weiter

Flottenausbau nach gutem Geschäftsjahr EL AL kündigt Kabinenmodernisierung an

27.04.2017 - Die israelische Fluggesellschaft EL AL hat für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 81 Millionen Dollar bekannt gegeben. 2017 soll die Flotte erstmals mit der Boeing 787 modernisiert werden. Auch … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Panoramablick für VIP-Fluggäste Boeing BBJ wahlweise mit Riesenfenster

08.12.2016 - Boeing bietet für die hauseigenen Geschäftsreiseflugzeuge künftig vergrößerte Kabinenfenster als Option an. Die "Breitwandfenster" sind dann 1,40 Meter breit und bieten Panoramablicke auf Himmel und … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende