25.04.2017
FLUG REVUE

Mitarbeiter lehnen Rettungsplan abAlitalia: Lage spitzt sich zu

Der defizitären, italienischen Fluggesellschaft Alitalia droht eine Liquiditätskrise. Die Mitarbeiter der Airline lehnten einen zuvor von Regierung und Gewerkschaften ausgehandelten Rettungsplan ab.

Airbus A330-200 Alitalia Sonderlackierung Expo Milano 2015

Die Alitalia-Mitarbeiter haben einen neuen Rettungsplan für die defizitäre Airline abgelehnt. Foto und Copyright: Alitalia  

 

Bei einer Sitzung am Dienstag will der Alitalia-Verwaltungsrat über die Lage beraten. Die italienische Regierung hatte bereits abgelehnt, die Fluggesellschaft wieder zu verstaatlichen. Zuletzt hatten Gewerkschaften und Unternehmensführung einen neuen Rettungsplan formuliert, der ein neues Sparprogramm mit nochmaligen, achtprozentigen Gehaltskürzungen und 980 Entlassungen unter den 12500 Beschäftigten vorgesehen hatte. Diesen Rettungsplan lehnten die Mitarbeiter nun ab. Damit droht Alitalia, dass ihr Ende Mai das Geld ausgeht, wenn nicht noch neue Investoren gefunden werden.

Alitalias Heimatmarkt Italien leidet seit Jahren unter schwacher Konjunktur und starker Konkurrenz durch Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnverbindungen und durch Niedrigpreisairlines. Trotz der Hilfe von Großinvestor Etihad und umfangreicher Umstrukturierungen war es Alitalia nicht gelungen, ihre wirtschaftliche Lage grundsätzlich zu verbessern.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Michael O'Leary Ryanair will für Alitalia-Flugzeuge bieten

01.09.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline will für 90 Flugzeuge der insolventen Alitalia ein Gebot abgeben. … weiter

Selbstgebaute Bombe im Aufgabegepäck Australische Behörden entdecken versuchten Terroranschlag

04.08.2017 - Die australischen Behörden haben zwei Männer festgenommen, die Mitte Juli einen Bombenanschlag auf ein Passagierflugzeug geplant haben sollen. Die selbstgebaute Bombe war in einem Koffer versteckt, … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter

Aktionäre stellen die Weichen Alitalia leitet Insolvenzverfahren ein

02.05.2017 - Die Aktionäre der defizitären italienischen Fluggesellschaft Alitalia haben nach dem in der Vorwoche gescheiterten Rettungsplan am Dienstag entschieden, ein Insolvenzverfahren einzuleiten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende